• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Bremerhaven

Kind bei Kellerbrand verletzt

13.12.2019

Bremerhaven Ein technischer Defekt an einem Gasofen verursachte am Donnerstagabend einen Brand in Bremerhaven. Ein Kind wurde dabei leicht verletzt.

Wie die Feuerwehr mitteilt, ging der Notruf um 19.24 Uhr ein, Einsatzort war ein Keller in der Schiffdorfer Chaussee. Beim Anzünden des Gasofens war es zu einer Verpuffung gekommen. Die Bewohner hatten den Folgebrand der Gasflasche mit einem Feuerlöscher selbst bekämpft und anschließend das Gebäude verlassen.

Beim Eintreffen der Feuerwehr Bremerhaven an der Einsatzstelle strömte aus der Gasflasche noch Gas aus. Daraufhin wurde die Schiffdorfer Chaussee durch die Polizei gesperrt. Ein Trupp der Feuerwehr drang unter Atemschutz in den Keller vor und brachte die Propangasflasche ins Freie.

Die Bewohner, eine siebenköpfige Familie, wurden während des Einsatzes vom Rettungsdienst und einer Notärztin versorgt. Ein Kind wurde mit leichten Brandverletzungen vorsorglich in ein Bremerhavener Krankenhaus transportiert. Das gesamte Gebäude wurde mit einem Überdruckbelüftungsgerät belüftet. Und mit einem Gasmessgerät überprüft.

Insgesamt waren 20 Einsatzbeamte der Feuerwehr Bremerhaven und eine Notärztin am Einsatz beteiligt. Einsatzende war um 20.30 Uhr. Die Familie konnte anschließend wieder in ihre Wohnung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.