NWZonline.de Region Bremerhaven

Kriminalität: Bei Dieben bevorzugt: Edelmetall aus Katalysatoren

04.05.2021

Bremerhaven Auf den ersten Blick sehen sie so ähnlich aus wie die „gelben Engel“, die einem Autofahrer bei einer Panne helfen, den Pkw wieder flottzumachen. Doch der äußere Eindruck täuscht. Diese Männer kennen sich zwar auch mit Autos aus. Doch etwas Gutes zu bieten haben sie nicht. Ganz im Gegenteil.

Tatzeit: Eine Minute

Das Ziel der Täter sind die in Fahrzeugen verbauten Katalysatoren. Oftmals benötigen sie nicht mehr als eine Minute und schon ist der „Kat“ weg. Vor allem die Geräte älterer Fahrzeuge enthalten besonders viel Edelmetalle. Und genau darauf kommt es den Katalysator-Dieben auch an. Eine Neubeschaffung ist meist recht kostspielig. Der unweigerlich dazu gehörende Werkstattaufenthalt auch.

Tatorte in Stadtteilen

Auch in Bremerhaven werden seit einigen Wochen vermehrt Katalysator-Diebstähle gemeldet. Nach Angaben der Polizei wurden Tatorte in den Stadtteilen Mitte und Lehe aufgenommen, aber auch in Grünhöfe sowie im Fischereihafen-Gebiet.

Die Besitzer der Autos bemerken den Verlust des Gerätes an ihrem Pkw erst bei dem Versuch, ihren Wagen zu starten. Entweder wird ein „Fehler“ am Katalysator angezeigt oder es entstehen merkwürdige Geräusche, die das Auto zuvor noch nicht von sich gegeben hatte. Weil der Fahrzeugbetrieb ohne Katalysator nicht statthaft ist, muss möglichst umgehend für Ersatz gesorgt werden.

Manche Passanten werden wahrscheinlich gar nicht so selten Zeugen von Kat-Diebstählen, ohne das zu wissen. Die Täter tragen Monteurkleidung, Warnwesten und haben einschlägige Werkzeuge dabei. Das ist auch so beabsichtigt, damit jeder glaubt, es handle sich um einen regulären Werkstatteinsatz.

Polizei alarmieren

Die Polizei bittet Passanten um besondere Aufmerksamkeit. Wer Personen beobachtet, die sich in verdächtiger Weise an Autos zu schaffen machen, indem sie Fahrzeuge mit Wagenhebern aufbocken oder mit Werkzeugen wie Trennschleifern oder Rohrkettenschneidern bearbeiten, sollte unverzüglich die Polizei herbeirufen. Sie wird die Sachlage dann klären.

Heiner Otto Korrespondent / Redaktion Bremerhaven
Rufen Sie mich an:
0471 95154216
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.