• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Bremerhaven

Medien: Merkel-Fan in griechischer „Tagesschau“

18.11.2020

Bremerhaven Bremerhavens Promi-Gastwirt Alexis Vaiou ist beinahe sprachlos: Seine öffentliche Ankündigung, sich eine Wachsfigur zuzulegen, die Angela Merkel zeigt, hat ein nationales und internationales Medieninteresse ausgelöst.

Kettenreaktionen

Zuerst war es die Nordwest-Zeitung, die vor einigen Tagen über den bekennenden Merkel-Fan mit griechischen Wurzeln berichtete. Dieser Beitrag sollte eine wahre Kettenreaktion auslösen. „Noch am selben Tag stand das Telefon gar nicht mehr still. Es gab zahlreiche Interviewanfragen aus allen Richtungen. Wir mussten Termine machen“, staunt Vaiou, der im Stadtteil Lehe das Restaurant „Olympisches Feuer“ betreibt.

Vor allem in Vaious Heimat Griechenland ist das Interesse auch mehrere Tage nach dem Artikel in der Nordwest-Zeitung ungebrochen groß. Erst am vorigen Wochenende tritt der Bremerhavener in der griechischen „Tagesschau“ auf. In der Hauptnachrichtensendung geben ihm die Moderatoren mehr als fünf Minuten Sendezeit.

Um den Zuschauern noch mehr bunte Bilder zu liefern, ist in einer Endlosschleife immer wieder Vaious Begegnung mit der Bundeskanzlerin in Bremerhaven zu sehen. Doch auch die Kollegen der griechischen Printmedien sind offenbar schwer interessiert an dem Bremerhavener Angela-Merkel-Fan. In mehr als 20 griechischen Zeitungen ist die Story über den Gastwirt aus Norddeutschland gelaufen.

„Alle warten auf Figur“

„Außerdem haben sich bei mir RTL und SAT 1 gemeldet. Sie möchten eigene Beiträge drehen. Zudem warten viele Journalisten auf den Tag, an dem ich meine Wachsfigur abhole und auspacke. Aber das dauert noch“, erzählt Vaiou.

Auch die heimischen Fernseh- und Radiosender nehmen den Griechen ins Programm – am Sonntag Buten und Binnen, einige Stunden zuvor Bremen 1 „aus dem Studio Bremerhaven“.

Anlass für Vaiou, sich die Merkel-Puppe aus Wachs zu bestellen, ist ein inzwischen wieder aufgehobenes Hausverbot für die Kanzlerin und deren Finanzminister Olaf Scholz. Ausgesprochen hatten es die Betreiber einer Berliner Gaststätte, in der oft prominente Politiker verkehren. Man wollte damit gegen die Schließung der Gaststätten in der Corona-Pandemie protestieren.

Anfrage aus Tschechien

Das hat Vaiou nicht gefallen. Viel Zeit, noch mehr zu erzählen, bleibt ihm aber nicht. Die nächsten Fernsehleute warten schon und auch in Tschechien und Bulgarien wollen nun die Zeitungen über Deutschlands größten Merkel-Fan berichten.

Heiner Otto Korrespondent / Redaktion Bremerhaven
Rufen Sie mich an:
0471 95154216
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.