• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Bremerhaven

Gutachter an Bord der „Seute Deern“

24.09.2019

Bremerhaven Nur wenige Stunden nach der erfolgreichen Bergung des historischen Segelschiffs „Seute Deern“ in Bremerhaven war am Montag rund um den Liegeplatz am Alten Hafen Aufräumen angesagt. Auch die ersten Luftsäcke wurden von den Bordwänden losgemacht und mit einem Autokran an Land gesetzt. An diesem Samstag soll der marode Großsegler dem Deutschen Schifffahrtsmuseum (DSM) wieder übergeben werden.

Lesen Sie auch:
„Seute Deern“ schwimmt wieder

Museumsschiff In Bremerhaven
„Seute Deern“ schwimmt wieder

Derweil sehen sich an Deck und im unteren Bereich des ehemaligen Restaurantschiffes Gutachter und Experten um. „Vor allem unter Deck liegt jede Menge Schlamm. Die Gänge sind rutschig, viele Gegenstände durch die plötzliche Schräglage vor drei Wochen umgekippt“, erklärte am Montag Dr. Lars Kröger vom Deutschen Schifffahrtsmuseum.

Kröger ist der verantwortliche Leiter für die angestrebte Sanierung der 100 Jahre alten Bark. Doch ob es dazu überhaupt kommen wird, ist unklar. Bislang ging man von Sanierungskosten von rund 34 Millionen Euro aus. Doch nach der Havarie im Hafenbecken dürfte dieser Betrag nach Ansicht von Fachleuten möglicherweise nicht mehr ausreichen.

Auch ist unklar, ob die „Seute Deern“ überhaupt noch so stabil ist, dass ein Verholen in ein Bremerhavener Werftdock in Betracht gezogen werden könnte. Eine Entscheidung soll in dieser Woche getroffen werden.

Heiner Otto Korrespondent / Redaktion Bremerhaven
Rufen Sie mich an:
0471 95154216
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.