NWZonline.de Region Bremerhaven

Neueröffnung: Wie Kaufland „real-istisch“ wird

14.04.2021

Bremerhaven „Einmal hin, alles drin“ versprach die Rundfunkwerbung und wollte mit diesem Slogan möglichst viele Kundinnen und Kunden in einen der Realkauf-Märkte locken. Von denen gab es in Bremerhaven einen im Gewerbegebiet Pferdebade und einen weiteren an der Stadtgrenze zu Spaden. Bundesweit wurden inzwischen aus wirtschaftlichen Gründen zahlreiche dieser beinahe schon traditionellen Einkaufsstätten geschlossen. Oder sie wurden von Kaufland übernommen – ganz so wie in Bremerhaven.

Für Käufer und Personal schlug im Realkauf-Markt an der Pferdebade am vergangenen Samstagnachmittag die letzte Stunde unter dem roten Realkauf-Logo. Noch während die letzten Besucher ihre Einkaufswagen in die Stationen zurück schoben, machten sich die Arbeiter ans Werk.

Auf dem Parkplatz stoppte ein Transporter mit zwei großen Kaufland-Transparenten auf dem Anhänger. Erste Werbetafeln wandelten sich binnen kürzester Zeit von Realkauf in Kaufland.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Offenbar standen die Mitarbeiter einer auswärtigen Firma mächtig unter Zeitdruck, denn sogar am Sonntag wurde an der Pferdebade kräftig in die Hände gespuckt. Mit der Hilfe eines Steigerwagens fuhren die Monteure hinauf auf das Dach des Einkaufszentrums, holten die Buchstaben-Transparente herunter und stapelten sie auf dem teilweise abgesperrten Parkplatz.

An diesem Mittwoch will Kaufland schon wieder öffnen – jenen Markt, der „alles drin“ hatte. Einiges im Sortiment dürfte Kaufland sicherlich umstellen. Weniger non food, wie zu hören war. Man will sich auf Frische konzentrieren. Beispielsweise beim Obst und Gemüse. Viele Bremerhavenerinnen und Bremerhavener kennen Kaufland. Ein erster großer Verbrauchermarkt steht schon seit Jahren im Gewerbegebiet Bohmsiel und läuft sehr erfolgreich.

Heiner Otto Korrespondent / Redaktion Bremerhaven
Rufen Sie mich an:
0471 95154216
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.