NWZonline.de Region Bremerhaven

Projekt: Stadtteile sollen lebendiger werden

29.04.2021

Bremerhaven Was gilt es zu tun, um die Bremerhavener Stadtteile lebendiger und l(i)ebenswerter in eine erfolgreiche Zukunft zu führen? Mit dieser Frage trat der Magistrat der Stadt vor Monaten schon an die Bevölkerung heran, legte seinerzeit das Projekt „Wohnen in Nachbarschaften (WiN)“ auf. Daran war das Interesse offenbar erfreulich groß. Aus beiden zuvor eingeteilten WiN-Bereichen (Nord und Süd) kamen eine ganze Reihe überlegenswerter Anregungen zusammen.

Die erste Vergaberunde verzeichnete 95 Einzelvorschläge. 68 Antragsteller können sich nun über eine Zuwendung für die einzelnen Vorhaben freuen. Die zweite Runde mit Einsendeschluss 25. Mai 2021 endet demnächst. Danach sollen weitere Projekte öffentlich vorgestellt werden.

Bremerhavens Oberbürgermeister Melf Grantz (SPD), zugleich zuständig für den Bereich Arbeitsmarkt, reagierte ausgesprochen zufrieden auf den bisherigen WiN-Verlauf. „Ich bin begeistert von der Resonanz und über das große Interesse der Bürgerinnen und Bürger an WiN“, erklärte Grantz.

Die Zahl der Antragstellungen, so der Oberbürgermeister weiter, zeige, dass es das richtige Zeichen gewesen sei, das WiN-Programm auch während der Corona-Pandemie weiter fortzuführen.

„Wir haben auf Bürgerbeteiligungen zur Bildung der Vergabeausschüsse verzichtet und dafür Stadtteilkonferenzen und andere Institutionen um ihre Mitwirkung gebeten“, ergänzte Martina Tietjen, Leiterin des Amtes für Arbeitsmarktpolitik.

Heiner Otto Korrespondent / Redaktion Bremerhaven
Rufen Sie mich an:
0471 95154216
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.