• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Bremerhaven

Tiefer Schnitt nach Weihnachten

23.12.2017

Bremerhaven Viele hundert Schaulustige wollten dabei sein, als am 3. März 2001 in Bremerhaven der Rumpf der Ostseefähre „Peter Pan“ aus seinem Baudock der damaligen SSW-Werft ins Wasser rutschte. Am Freitag kehrte das Fährschiff, das auf der Linie Travemünde – Trelleborg (Schweden) eingesetzt wird, nach Bremerhaven zurück. Gleich nach Weihnachten geht es der „Peter Pan“ bei German Dry Docks an den stählernen Kragen. Der Rumpf der 774 Passagiere fassenden Fähre wird auseinandergeschnitten und um 30 Meter verlängert. So werden binnen zwei Monaten aus 190 Metern „Peter Pan“ stattliche 220 Meter.

Mit dieser Verlängerung erhöht man die Transportkapazität des Schiffes deutlich – genau das, was die Auftraggeber auch bezwecken, denn die Auslastung auf der Ostsee-Verbindung zwischen Deutschland und Schweden ist ausgezeichnet. Daher werden sich die Investitionen in den Umbau der „Peter Pan“ wirtschaftlich wohl unbedingt rechnen.

Für die Fähre, die von Kiel aus direkt nach Bremerhaven kam, ist aber noch mehr geplant. Um die Strömungsverhältnisse nach dem Umbau optimal zu gestalten, erhält die „Peter Pan“ in der Seestadt auch einen ganz neuen Wulstbug.

Wird der Zeitplan eingehalten, ist das moderne Fährschiff mit Restaurant, Kino, Wellnessbereich, Geschäften und einem eigenen Spielcasino an Bord voraussichtlich Ende Februar wieder einsatzbereit.

Heiner Otto Korrespondent / Redaktion Bremerhaven
Rufen Sie mich an:
0471 95154216
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.