• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Bremerhaven

Spanischer „Pirat“ erobert Sail

21.02.2019

Bremerhaven Die nächste Sail (19. bis 23. August 2020) rückt immer näher. Seit Monaten bemühen sich die Organisatoren mit Erfolg um Vertragsabschlüsse mit möglichst prominenten Schiffen. Nun haben schon wieder mehrere bekannte Windjammerbesatzungen zugesagt.

Erstmals in Bremerhaven festmachen wird das algerische Segelschulschiff „El Mellah“, das erst seit 2017 auf den Weltmeeren unterwegs ist. Bremerhavens Oberbürgermeister Melf Grantz (SPD) hat sich über die Anmeldung dieses Windjammers besonders gefreut. „Das algerische Staatsschiff ist eine echte Bereicherung für die Sail und sicherlich auch ein attraktiver Anziehungspunkt für unsere Besucher“, unterstrich Grantz.

Zum zweiten Mal gibt ein spanischer „Pirat“ seine Visitenkarten in der Seestadt ab. Die „El Galeón“ ist auf den ersten Blick uralt, wurde aber tatsächlich erst 2009 als Replik eines königlich-spanischen Handelsschiffes erbaut. Die Bremerhavener kennen den 50 m langen Dreimaster vom Seestadtfest im vorigen Jahr.

In die Schiffsliste aufgenommen wurden ferner das ehemalige belgische Forschungsschiff „Zénobe Gramme“ und die majestätische „Christian Radich“ aus Norwegen.

Heiner Otto Korrespondent / Redaktion Bremerhaven
Rufen Sie mich an:
0471 95154216
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.