• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Bremerhaven

Kleiner Junge schließt sich selbst im Auto ein

14.06.2019

Bremerhaven Dramatische Minuten durchlebte am Donnerstag in Bremerhaven die Mutter eines eineinhalbjährigen Jungen: Als sie das Kleinkind ordnungsgemäß auf dem Rücksitz ihres Autos angeschnallt hatte, wollte sie auf dem Fahrersitz Platz nehmen und losfahren. Doch alle Fahrzeugtüren waren fest verschlossen. Unbemerkt hatte sich der kleine Junge den Pkw-Schlüssel genommen und den Wagen von innen verschlossen. Nun saß er angeschnallt im Fond, während die aufgeregte Mama draußen stand und in ihrer Not die Polizei rief.

Die Beamten rieten der Frau, eine Fachfirma kommen zu lassen, doch das lehnte die Mutter ab, denn im Auto war es bereits so warm geworden, dass der Kleine stark schwitzte. Kurzerhand schlug ein Polizeibeamter eine Fahrzeugscheibe ein, langte durch die Öffnung, erreichte den Schlüssel und entriegelte das Auto. Sofort konnte die Mutter ihren Sohn wieder glücklich in die Arme nehmen.

Heiner Otto Korrespondent / Redaktion Bremerhaven
Rufen Sie mich an:
0471 95154216
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.