• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Bremerhaven

Untersuchung: Puma-Weibchen „Frieda“ tot aufgefunden

18.11.2020

Bremerhaven Der traurige Tag liegt rund zwei Wochen zurück: Beim Dienstantritt im Bremerhavener Zoo am Meer fanden Mitarbeiter das Puma-Weibchen „Frieda“ am 3. November tot auf. Dass mit der Raubkatze irgendetwas nicht stimmte, zeigte sich schon etwas früher. „Frieda“ wollte nichts fressen. Statt dessen nahm sie viel Flüssigkeit zu sich. Und auch im Stall fühlte sie sich nicht mehr richtig wohl. Zudem stand sie etwas wackelig auf den Beinen.

Genau an dem Tag, als man „Frieda“ untersuchen wollte, ist es dann passiert. Das erst sechs Jahre alte Puma-Weibchen war tot. Um mehr Klarheit in die letzten Lebenstage der beliebten Zoo-Bewohnerin zu bekommen, schaltete der Zoo am Meer die Tiermedizinische Hochschule Hannover ein. Nicht zum ersten Mal. Auch die beiden verstorbenen Eisbärenbabys, die „Valeska“ damals zur Welt brachte, wurden in Hannover untersucht.

Doch diesmal konnten die Fachleute aus der niedersächsischen Landeshauptstadt den Bremerhavenern nicht weiterhelfen. „Friedas“ Todesursache lässt sich trotz spezieller Nachforschungen nicht mehr feststellen.

Das Puma-Weibchen wechselte Ende 2014 aus dem Tierpark Ströhen nach Bremerhaven, fand sich nach Angaben des Zoos schnell in seiner neuen Behausung am Weserdeich zurecht.

In der freien Natur werden weibliche Pumas im Durchschnitt acht bis 13 Jahre alt. Die fünftgrößte Raubkatze der Erde gilt als schneller Jäger. Erreicht wird ein „Renn-Tempo“ von 64 bis 80 Stundenkilometern.

Heiner Otto Korrespondent / Redaktion Bremerhaven
Rufen Sie mich an:
0471 95154216
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.