• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Bremerhaven

Übersteht die „Seute Deern“ die Bergung?

20.09.2019

Bremerhaven An diesem Samstag, möglicherweise aber auch erst am Sonntag wird es spannend am Museumshafen. Dann sollen die Vorbereitung zur Bergung der vor drei Wochen havarierten „Seute Deern“ abgeschlossen sein und das Anheben des Schiffes beginnen. Das Durchziehen der „Haltegurte“ unter dem Rumpf der Bark, ein Auftrag an die Taucher, dauert etwas länger als erwartet.

Derweil stellen sich nicht nur in Bremerhaven immer mehr Menschen die Frage, was aus Bremerhavens Wahrzeichen werden soll, wenn die Bergung tatsächlich ohne größere Schäden gelingen würde. Seit Jahren ist bekannt, dass der 100 Jahre Holzrumpf, aber auch die Aufbauten marode sind. Wie schlecht es der „Seute Deern“ aber wirklich geht, hat sich erst durch die Begutachtung durch Schifffahrtsexperten herausgestellt.

Hans-Joachim Möller, Kapitän und Chef der gesamten Bergungsaktion, erklärte, wie berichtet, erst vor einigen Tagen, dass Teile des Holzschiffes eher aus weichem Torf als aus festem Material bestehen.

Das haben natürlich auch Bremerhavens Politiker nicht überhört. Längst stellt sich die Frage, ob die vor dem Untergang kalkulierten 32 bis 34 Millionen Euro jetzt überhaupt noch ausreichen würden, um die „Seute Deern“ wieder aufzubauen. Hinter vorgehaltener Hand sagen Experten längst, dass das möglicherweise auch deutlich teurer ausfallen könnte. So sind vermutlich schon in Kürze wichtige Entscheidungen zu treffen.

Heiner Otto Korrespondent / Redaktion Bremerhaven
Rufen Sie mich an:
0471 95154216
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.