• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Bremerhaven

„Alt Wie Neu“: Preis geht an Rolf Thörner

09.06.2018

Bremerhaven Als Rolf Thörner sich vor rund zwei Jahren erstmals bei Oberbürgermeister Melf Grantz im Bremerhavener Stadthaus 1 vorstellte und angekündigte, er wolle einen sichtbaren Beitrag zur Erneuerung des Problemstadtteils Lehe leisten, war das Interesse groß. Inzwischen sind zwei Häuser im Goethequartier so gut wie fertig. Die Bauausführung muss den Fachleuten so gut gefallen haben, dass sie Thörner gleich dafür auszeichneten. Der Altbauspezialist erhielt den mit 2500 Euro dotierten Sanierungspreis „Alt Wie Neu“ der Stadt Bremerhaven.

Der zweite Preis ging an Dieter Ulbricht für das Objekt an der Lange Straße 80. Mit kleineren Geldpreisen ausgezeichnet wurden Häuser an der Osteroder Straße (Klaus Dieter Schultze und Margret Heineking) und am Schiffdorfer Grenzweg (Lars Koop). Parallel zur Preisverleihung begann eine Ausstellung zum Wettbewerb. Darin werden sämtliche Objekte genauer vorgestellt. Zu sehen sind die Exponate ab sofort zu den Öffnungszeiten des Technischen Rathauses sowie im Rahmen der Veranstaltung „Lange Nacht der Kultur“ an diesem Sonnabend von 18 bis 22 Uhr. Das Technische Rathaus liegt an der Fährstraße 20.

Lesen Sie auch:Keine Scheu vor Schrottimmobilien

Seit Jahren bemüht sich die Stadt Bremerhaven mit zunehmendem Erfolg darum, die problematische Situation mit Schrottimmobilien in den Griff zu bekommen. Angekündigt wurden dazu weitere Initiativen. Auch andere Investoren, darunter einer aus Oldenburg, engagieren sich inzwischen im Bremerhavener Stadtteil Lehe.

Heiner Otto
Korrespondent
Redaktion Bremerhaven
Tel:
0471 95154216
Mieten oder kaufen, Wohnung oder Haus, Gewerbe oder Grundstück?

NWZ-Immo.de
Mieten oder kaufen, Wohnung oder Haus, Gewerbe oder Grundstück?

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.