• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Bremerhaven

Sturmtief pustet Seestadt durch

01.10.2019

Bremerhaven Das Hochwasser, das am Montagnachmittag gegen 15.15 Uhr in Bremerhaven auflief, war durch das Sturmtief über Norddeutschland zwar höher, als gewohnt. Zu Problemen führte das dennoch nicht.

An der Straße An der Geeste kamen die Passagiere der Weserfähre sogar noch trockenen Fußes in Richtung Kennedybrücke weiter. Vorsichtshalber war dieser Bereich für Fahrzeuge gesperrt.

An der Seebäderkaje ein ähnliches Bild: Die etwas tieferliegenden Bereiche des Willy-Brandt-Platzes standen unter Wasser. Trotzdem konnten Fußgänger problemlos an der Kaje entlang in Richtung Brücke laufen.

Von dort aus bot sich am Nachmittag ein Blick auf den Zweimaster „BV 2 Vegesack“. Das Segelschiff – es ist 36 m lang und sechs Meter breit – kämpfte sich bei harten Winden aus Nordwest immer weiter in Richtung Stromkaje – wegen des schlechten Wetters für die Crew wahrscheinlich eher wenig gemütlich.

Heiner Otto Korrespondent / Redaktion Bremerhaven
Rufen Sie mich an:
0471 95154216
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.