• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Bremerhaven

Lama läuft vor Streifenwagen

27.09.2018

Bremerhaven Mal ein Seehund, der nahe des Columbus-Centers am Alten Hafen herum robbte, mal ein ausgewachsener Hirsch, der sich ins tiefe Weserwasser verirrt hatte oder eine nicht ganz ungefährliche exotische Schlange, die sich auf einer privaten Hofeinfahrt sonnte – Bremerhavens Polizei musste schon so manchen „tierischen Einsatz“ meistern. Die jüngste Episode spielte im Stadtteil Leherheide. Ausgerechnet an der Otto-Oellerich-Straße, wo oft geblitzt wird, rannte einer Polizeistreife ein Lama vor den Dienstwagen.

Das Tier – es heißt „Flips“ – trabte auf die andere Straßenseite und lief durch eine offene Gartenpforte auf ein Grundstück. Eine Polizistin folgte dem jungen Hengst. Doch Lamas sind klassische Fluchttiere. Dazu heißt es im Polizeibericht: „Und so widersetzte sich das Tier erfolgreich seiner Festnahme.“

Die Polizisten schlossen die Gartenpforte und schnell wurde „Flips“ ruhiger. Ermittlungen ergaben, dass das Tier aus einem kleinen Zirkus weggelaufen war, dessen Künstler sich zwischen den Auftritten eine Pause gönnten. Der Zirkusdirektor lockte sein Lama mit Toastbrot an und brachte „Flips“ zurück in den heimischen Stall.

Heiner Otto Korrespondent / Redaktion Bremerhaven
Rufen Sie mich an:
0471 95154216
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.