• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Bremerhaven

Kontrolle Verloren: Camper kommt bei Unfall in Bremerhaven ums Leben

06.08.2014

Bremerhaven Auf einer Hauptverkehrsstraße in Bremerhaven ist am späten Montagabend ein 42-jähriger Autofahrer lebensgefährlich verletzt worden. Kurze Zeit nach seiner Einlieferung in eine Klinik starb der Mann.

Wie die Bremerhavener Polizei am Dienstagmorgen mitteilte, war der 42-Jährige mit seinem Wohnmobil in südliche Fahrtrichtung unterwegs. In einer Linkskurve verlor der Mann offenbar die Kontrolle über sein Gefährt, rollte über eine Grünfläche und prallte kurz darauf frontal gegen einen Baum.

Rettungskräfte der Bremerhavener Berufsfeuerwehr, die wenig später an der Unfallstelle eintrafen, mussten den einzigen Insassen aus den Fahrzeugtrümmern herausschneiden. Ein Feuerwehrsprecher bestätigte, dass das Unfallopfer mit den Füßen eingeklemmt war.

Im Zuge weiterer Ermittlungen stellte die Polizei fest, dass der 42-Jährige unter Alkoholeinwirkung stand. Sein völlig zerstörtes Wohnmobil wurde sichergestellt.

Heiner Otto Korrespondent / Redaktion Bremerhaven
Rufen Sie mich an:
0471 95154216
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.