• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Bremerhaven

Handwerk will Küstenautobahn

09.07.2014

Bremerhaven Maßgebliche Vertreter des Bremerhavener Handwerks, aus Politik und Verwaltung haben sich bei einem Meinungsaustausch im Forum Fischbahnhof für einen schnellen Bau der schon seit Jahren geplanten Küstenautobahn ausgesprochen. Wie berichtet, soll sie vom Alten Land aus als „Querverbindung“ bis nach Westerstede im Kreis Ammerland führen. Eingeladen hatte zu der Zusammenkunft der in Bremerhaven ansässige Förderverein Pro A20. Dessen Geschäftsführer Martin Rüter begrüßte die Gäste, die sich über den neuesten Planungsstand informieren wollten.

In einer ersten Stellungnahme erklärte die Schiffdorfer CDU-Landtagsabgeordnete Astrid Vockert: „Die Küstenautobahn kommt ohne Wenn und Aber.“ Bestätigt fühlt sich Vockert nach eigenen Angaben durch die jüngste Prognose des Bundesverkehrsministeriums, die bis zum Jahre 2030 von einem deutlichen Zuwachs des Verkehrsaufkommens ausgeht.

Der mehrfach ausgezeichnete Bremerhavener Unternehmer Felix Huth stellte sich ebenfalls als Befürworter der Küstenautobahn vor. „Gegenwärtig sind Geschäftskontakte nach Hamburg nur relativ schwer möglich, weil die Situation auf der A1 auch nach dem Ausbau nicht vernünftig eingeschätzt werden kann.“

Welche Fortschritte die Autobahnplanung in den vergangenen Monaten gemacht hat, erläuterte Maren Quast, Leiterin des Fachbereichs Planung im Geschäftsbereich Stade der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr. Quast bezeichnete das Verfahren als ungewöhnlich umfangreich und erinnerte daran, dass es im Internet transparent begleitet werden könne.

Akribie und Sorgfalt attestierte dem Planungsverfahren auch der Cuxhavener Landrat Kai-Uwe Bielefeld, Vorstandsmitglied des Fördervereins Pro A20. Bielefeld regte an, weiterhin aktiv für das Autobahnvorhaben zu werben. „Wir brauchen die A 20. Das steht für mich außer Frage“, unterstrich Bielefeld.

Heiner Otto
Korrespondent
Redaktion Bremerhaven
Tel:
0471 95154216

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.