NWZonline.de Region Bremerhaven

Krankenhaushygiene: Klinik weist „alte Zahlen“ zurück

13.01.2017

Bremerhaven Die Krankenhaus-Hygiene an norddeutschen Kliniken ist offenbar deutlich besser, als unlängst in einem Medienbeitrag behauptet. Nicht besonders gut weg kam in diesem Beitrag auch das Bremerhavener Zentralkrankenhaus Reinkenheide. Dort will man das so aber nicht hinnehmen. „Die Daten, auf die sich die Fernsehsendung bezieht, basieren auf dem Jahr 2014 und sind somit offensichtlich veraltet“, erklärte dazu der Medizinische Geschäftsführer des Klinikums, Professor Dr. Tido Junghans.

In Reinkenheide, ergänzte Junghans, könne man vielmehr hervorragende Hygienebedingungen nachweisen. Patienten sollten sich durch die Berichterstattung nicht verunsichern lassen. „Für uns hat die Hygiene einen sehr hohen Stellenwert. Wir sind das einzige Krankenhaus im Unterwesergebiet, das eine hauptamtliche Krankenhaushygienikerin beschäftige.

Vor Jahren hatten, wie berichtet, eine Reihe von Kliniken Probleme mit multiresistenten Keinem, die meist von Patienten bei ihrer Aufnahme mit in die Krankenhäuser gebracht wurden. Darauf reagierten die meisten Gesundheitszentren unverzüglich – auch in Bremerhaven. Neben der Hygienebeauftragten sind in Reinkenheide zehn weitere Mediziner tätig, die eine spezielle Fortbildung erhielten. Schon seit Jahren erfüllt das Klinikum die Richtlinien des Robert-Koch-Institus und dabei woll es auch bleiben.

Heiner Otto Korrespondent / Redaktion Bremerhaven
Rufen Sie mich an:
0471 95154216
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.