• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Bremerhaven

Kurioses Aus Bremerhaven: Totgesagte leben länger

18.04.2015

Bremerhaven Bei einem Brand in einem Bremerhavener Mehrfamilienhaus ist in der Nacht zu Freitag zwar niemand verletzt worden, die Mieter der vom Feuer betroffenen Wohnung vermissten jedoch ihre Katze. Ein Rettungstrupp der Bremerhavener Berufsfeuerwehr drang daraufhin ein zweites Mal in die verqualmten Räume vor, fand das leblose Tier und brachte es mit ins Freie.

Hier passierte dann etwas Ungewöhnliches: Mitarbeiter des Rettungsdienstes, die vorsorglich zur Einsatzstelle beordert worden waren, zögerten keinen Augenblick und verabreichten der Katze eine Sauerstoffgabe. Wenig später zeigte der „Stubentiger“ wieder Reaktionen.

Noch in den frühen Morgenstunden wurde die Katze zu weiteren Beobachtung an einen Tierarzt übergeben. Derweil konnten alle anderen Mieter wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.

Draußen räumten 30 Einsatzkräfte der Feuerwehren zusammen und kehrten vom Einsatz auf die Wachen zurück. Zur Brandursache konnte die Polizei am Freitag noch keine weiteren Angaben machen.

Heiner Otto Korrespondent / Redaktion Bremerhaven
Rufen Sie mich an:
0471 95154216
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.