• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Bremerhaven

„Seute Deern“ verschwindet unter blickdichter Kunststofffolie

16.01.2021

Nicht mehr lange – dann ist von Bremerhavens ehemaligem Wahrzeichen, der „Seute Deern“, nicht mehr viel zu sehen. Der über 100 Jahre alte Rumpf soll unter einer Kunststofffolie verschwinden. Darunter baut ein Abbruchunternehmen das Schiff binnen weniger Monate komplett zurück. Zuerst gehen die Gerüstbauer an die Arbeit (Bild). Das Deutsche Schifffahrtsmuseum, Eigner der „Seute Deern“, will noch die letzten Exponate von Bord holen lassen. Die Abbrucharbeiten sind nur etwas für Fachleute, denn der Außenanstrich des Rumpfes soll Giftstoffe enthalten. Dass die auch in anderen Bereichen der maroden „Deern“ „sitzen“, gilt als wahrscheinlich. Parallel zum Rückbau mehren sich die Anzeichen dafür, dass ein neues, stählernes Segelschiff namens „Najade“ später an die alte „Seute Deern“ erinnern soll.BILD:

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.