• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Bremerhaven

Appell: Zootiere hassen Silvesterknaller

30.12.2015

Bremerhaven Noch hat das Eisbärenjunge in seiner Wurfhöhle tief unten im Zoo am Meer nichts mitbekommen von den ersten Silvesterknallern, die seit Dienstag im Handel erhältlich sind. Bärenmutter Valeska, die das Jungtier, wie berichtet, am 11. Dezember gesund und munter zur Welt brachte, versorgt ihr Bärenkind liebevoll und aufmerksam. Damit die Tiere keinen ernsthaften Schaden nehmen, bittet Zoodirektorin Dr. Heike Kück die Öffentlichkeit schon seit Tagen um besondere Rücksichtnahme. „In der direkten Umgebung des Zoos ist Feuerwerk ohnehin ein Tabu. Wer unbedingt knallen muss, sollte das möglichst weit von uns entfernt tun“, appelliert Kück immer wieder an das Verständnis der Bremerhavener.

Unterstützt wird Kück dabei von der Stadt. Sie hat die gesamte Seebäderkaje sperren lassen, um zu verhindern, dass auch hier Böller gezündet werden. Dennoch: Zootierarzt Dr. Joachim Schöne und Tierpfleger Thomas Grunert haben sich vorgenommen, in der Silvesternacht Wache zu schieben – direkt im Zoo. Wer weiß, wofür das gut ist, denn nicht nur die Eisbären erschrecken sich über plötzliche Knallgeräusche, auch alle anderen Tiere wie die Pumas oder die Otter müssen geschützt werden.

So hoffen die Mitarbeiter des Zoos auf eine möglichst ruhige Silvesternacht.

Heiner Otto Korrespondent / Redaktion Bremerhaven
Rufen Sie mich an:
0471 95154216
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.