• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Stadtteile Bürgerfelde

Geburtstag: Gesang und Blumen zum Jubeltag

20.10.2017

Bürgerfelde /Eversten Sie gehören zu den 27 Menschen in Oldenburg, die 100 Jahre und älter sind: Georg Basel feierte jetzt seinen 104. Geburtstag, Veronika Tobler wurde 102 Jahre alt.

Der ehemalige Eisenbahner Georg Basel freute sich über Glückwünsche und Geschenke, die ihm Helmut Fokkena, Vorsitzender des Bahn-Sozialwerks Oldenburg, BSW-Stadtteilbetreuer Wolfgang Sander, vom BSW-Frauensingkreis Uschi Völge und Ingrid Looschen sowie vom Eisenbahner-Männerchor Rainer Heitkamp und Günter Krone überbrachten. Ein Ständchen gab’s auch dazu.

Der gelernte Schlosser stammt gebürtig aus Erlangen und zog 1936 nach Oldenburg, wo er als Mechaniker bei der Luftwaffe auf dem Fliegerhorst arbeitete. Seine Ehefrau Hanna lernte er 1938 beim Tanz im Waldhaus Bloh kennen. 1940 wurde geheiratet und das Eigenheim in Bürgerfelde bezogen. Nach Kriegseinsatz und -gefangenschaft war Basel von 1945 bis 1976 in der Bremsventilwerkstatt des Ausbesserungswerkes Oldenburg der Bahn beschäftigt.

Bis zum 99. Lebensjahr versorgte Georg Basel, der im Jahr 2006 Witwer wurde, seinen Haushalt allein. Seitdem erhält er Unterstützung von seinem Sohn Siegfried, der mit Frau und Kind ebenfalls herzlich gratulierte.

Bis zum 98. Lebensjahr war Basel leidenschaftlicher Rad- und Autofahrer. Außerdem sang er bis 2011 im Eisenbahner-Männerchor mit. Ein weiteres Hobby ist sein Lieblingsverein 1. FC Nürnberg.

Im Kreise „ihrer Familie“, mit der sie allerdings nicht verwandt ist, feierte Veronika Tobler ihren 102. Geburtstag. Kinder und Enkel der Familie Bohnenkamp kamen zu ihr ins Altenheim an der Bodenburgallee, um ihr zu gratulieren. Mit Sabrina und Ulf Bestmann, Günter Bestmann, Uta Bestmann sowie den Enkeln Ariane und Rasmus verbrachte sie einen schönen Tag. Im Namen der Stadt überbrachte Bürgermeisterin Petra Averbeck Glückwünsche.

Der Blick zurück zeigt, warum Veronika Tobler eine besondere Beziehung zu den Bestmanns, den Nachkommen der Bohnenkamps, hat. Seit 1951 lebt die gebürtige Hamburgerin in Oldenburg. Nach der Ausbildung zur Erzieherin erhielt sie eine Stelle bei den Bohnenkamps, einer Arztfamilie mit mehreren Kindern. Aus einem befristeten Arbeitsplatz wurde eine Lebensaufgabe. Veronika Tobler zog zehn Kinder mit auf, eigene hat sie nicht.

1951 nahm der Vater Bohnenkamp eine Stelle im Evangelischen Krankenhaus an. Später eröffnete der Arzt eine eigene Praxis – und Veronika Tobler begann mit 50 eine Ausbildung zur Arzthelferin und Röntgenassistentin, um mitzuarbeiten. Bis sie 75 Jahre alt war, hat sie für die Nachfolger Bohnenkamps gearbeitet. Sie kümmerte sich zudem um Bohnenkamp und seine Frau bis zu deren Tod. Heute sind deren Kinder und Enkel für Veronika Tobler da.

Die 102-Jährige fühlt sich in dem Heim in Eversten sichtlich wohl. Sie ist geistig fit, körperlich aber etwas eingeschränkt. Denn nach einem Oberschenkelhalsbruch ist sie auf den Rollstuhl angewiesen. Zahlreiche Freude und Bekannte kommen Veronika Tobler besuchen – nicht nur zum Geburtstag.

Alles Aktuelle für Senioren im Nordwesten lesen Sie in unserem Senioren-Spezial.

Susanne Gloger Redakteurin / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2108
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.