• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Gemeinden Butjadingen

Gesundheitsschicksal selbst in die Hand nehmen

22.09.2017

Burhave Um naturheilkundliche Selbsthilfe wird es beim nächsten Vortrag des Butjadinger Forums Naturheilkunde und Medizin gehen. Heilpraktiker Gerhard Bruns fasst das Wichtigste aus seinen veröffentlichten Selbsthilferatgebern zusammen, als Bilanz und Abschied.

Sich immer wieder neue Themen zu erarbeiten und für einen Vortrag aufzubereiten sei sehr viel Arbeit, sagt Gerhard Bruns. Er wolle sich selbst aus diesem Druck herausnehmen. Das Butjadinger Forum Naturheilkunde und Medizin solle jedoch weitergeführt werden, versichert er.

Insgesamt fünf Selbsthilfe-Ratgeber hat er geschrieben und damit „die Themen für Selbsthilfe, die ich für wichtig halte, erarbeitet“, meint Gerhard Bruns. Eine Zusammenfassung gibt er nun in seinem Vortrag „Aus Naturheilkunde Selbsthilfe erlernen“, am Montag, 25. September, um 19.30 Uhr im Atrium der Tourismus-Service Gesellschaft, Strandallee 61 in Burhave.

Zusammen mit Dr. Marlene Laturnus hatte Gerhard Bruns 2003 das Butjadinger Forum Naturheilkunde und Medizin gegründet. Beide Initiatoren haben bisher, zusammen mit ihren eigenen Vorträgen, 85 Veranstaltungen von 2003 bis 2017 organisiert. Der Besucherdurchschnitt lag bei circa 50 Personen.

In der Medizin setze sich immer stärker die Überzeugung durch, dass viele Zivilisationskrankheiten durch eine Änderung des Lebensstils vermieden oder geheilt werden könnten, sagt Gerhard Bruns. Dies gelte besonders für das sogenannte Metabolische Syndrom, das vielfach „Das tödliche Quartett“ genannt wird: Adipositas-Fettbauch, Bluthochdruck, erhöhter Blutzuckerspiegel, gestörter Fettstoffwechsel.

Auch vor der wachsenden Gefahr von Antibiotika-Resistenzen wird immer häufiger gewarnt. Gerhard Bruns betont, dass das Vor-Penicillin-Zeitalter schon begonnen hat und zieht dabei das medizinische Handbuch „Harrisons Innere Medizin“ heran. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) warnte bereits 2014 davor, dass gewöhnliche Infektionen wieder tödlich sein können, sagt er.

Bei dieser Entwicklung sollte man, sagt Gerhard Bruns, wieder Selbsthilfe lernen, um das Gesundheitsschicksal „selbst in die Hand“ nehmen zu können und sich im wahrsten Sinne des Wortes „zu behandeln“.

Alles zum Thema Gesundheit finden Sie hier!

NWZonline.de/gesundheit
Alles zum Thema Gesundheit finden Sie hier!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.