NWZonline.de Region Wesermarsch Gemeinden Butjadingen

Landwirtschaft: Plakat gegen den Wolf verschollen

27.06.2020

Butjadingen Der Kreislandvolkverband Wesermarsch vermisst in Butjadingen eines seiner Plakate mit der Aufschrift „Weidehaltung geht nur ohne Wolf“. Das 2 mal 1,5 Meter große Banner war mit Kabelbindern an mobilen Gatter-Zäunen entlang einer Hauptstraße befestigt. Nun ist es verschwunden. Übrig geblieben sind nur die Kabelbinder, die offenbar mit erheblichem körperlichen Einsatz auseinandergezogen wurden. Daher geht der Verband davon aus, dass das Plakat absichtlich entfernt wurde.

„Der materielle Schaden hält sich zwar in Grenzen, dennoch haben wir Anzeige erstattet, da wir den Vorgang nicht einfach so hinnehmen möchten“, sagt Kreislandvolk-Sprecherin Andrea Vogt. Mit den Plakaten, die überall im Landkreis hängen, möchte der Verband auf die Sorgen und Nöte der Weidetierhalter aufmerksam machen, die sich mit den Problemen rund um die Wiederansiedlung des Wolfs alleingelassen fühlen.

Andrea Vogt: „Es ist schade, dass eine legitime Meinungsäußerung auf diese Art und Weise verhindert wird. Wir appellieren an den Dieb, es sich anders zu überlegen und das Plakat an Ort und Stelle zurückzulegen.“

Detlef Glückselig Butjadingen / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2204
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.