• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Gemeinden Butjadingen

VERSAMMLUNG: Die aktivste DLRG-Jugend im gesamten Bezirk

23.02.2008

STOLLHAMM Die Jugendgruppe der DLRG Butjadingen ist die aktivste im DLRG-Bezirk Oldenburg-Nord. Darauf hat der Vorsitzende der Ortsgruppe, Reiner Przyklang, in der Jahreshauptversammlung der Jugendgruppe im Stützpunkt Stollhamm hingewiesen.

„Die Zusammenarbeit zwischen Jugendgruppe und Stammverband verläuft reibungslos“, freute sich Przyklang. Er sagte den Jugendlichen zu, dass die Ortsgruppe ihnen bei der Anschaffung eines Mannschaftszeltes behilflich sein wird. Die Jugendgruppe will sich das große Zelt kaufen, um bei Veranstaltungen noch unabhängiger agieren zu können. Zur Finanzierung sollen auch der Jugendförderzuschuss der Gemeinde und die DLRG-Lotterie beitragen. Die Lose sind schon bestellt; der Jugendvorstand strebt an, die Zahl der verkauften Lose zu verdoppeln. Im vergangenen Jahr hatten die jungen Lebensretter rund 3000 Lose bei Veranstaltungen im gesamten Gemeindegebiet verkauft.

Doch das ist längst nicht alles, was sich die Jugendlichen vorgenommen haben. So wollen sie am Sonnabend, 15. März, in die Bremer Eishalle fahren; Anmeldungen werden noch angenommen. Erneut will die DLRG-Jugend ein Rescue-Camp veranstalten; die Veranstaltung im vergangenen Jahr hatte große Begeisterung hervorgerufen. Auf dem umfangreichen Programm der Wasserretter stehen auch eine Nachtwanderung, ein Ausflug in den Klettergarten in Mitteldeich und die Teilnahme an der Papierbootregatta in Fedderwardersiel.

Wegen der vielen Vorhaben wurde Jacqueline Unruh einstimmig zusätzlich in den Jugendvorstand gewählt. Auch im vergangenen Jahr hat die DLRG-Jugend viel bewegt, wie der Jugendvorsitzende Tobias Felske in seinem Jahresrückblick sagte. So belegten die Mannschaftsschwimmer bei den Bezirksmeisterschaften im Rettungsschwimmen einen guten dritten Platz; auch die Einzelschwimmer platzierten sich im oberen Feld der Tabelle. Gemeinsam mit der befreundeten Braker Ortsgruppe ging es zum Eislaufen nach Bremen; dafür charterte der Jugendvorstand extra einen Reisebus. Die alljährliche Nachtwanderung im Mai war trotz des schlechten Wetters ein schönes Erlebnis.

Zu den Veranstaltungen gehörten auch Kino- und Bowlingabende sowie ein großes Sommerfest. Für das Fest war das Vereinsheim mit Bambus und Palmen zur Karibik-Kulisse umdekoriert, Sand angefahren und ein Pool aufgebaut worden.

Der stellvertretende Bürgermeister Hajo Meiners zeigte sich beeindruckt von dem großen Programm. Begeisterung rief bei ihm hervor, dass die Jugendlichen eine Comic-Kuh als Maskottchen ausgewählt haben (die NWZ berichtete).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.