• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Wesermarsch Gemeinden Butjadingen

Lichtwoche In Eckwarderhörne: Zum vorläufigen Schluss hoch hinaus

28.10.2019

Eckwarderhörne Die Lichtwoche zwischen Jade und Weser hat am Samstagabend am Preußeneck in Eckwarderhörne mit der Illuminierung des 45 Meter hohen Leuchtfeuers ihr vorläufiges Ende gefunden. Die Stiftung Oberfeuer Preußeneck mit Ernst Tannen an der Spitze war es auch, die die beiden Lichtkünstler Mareike Helbing und Rolf Arno Specht aus dem nordrein-westfälischen Marl in die nördliche Wesermarsch geholt hatte.

Nach Auskunft von Lutz Timmermann vom Stiftungsvorstand haben gut 2000 Besucher die Lichtinstallationen von Kystyls – so nennt sich das Duo aus Nordrhein-Westfalen – in Nordenham, Butjadingen und Diekmannshausen verfolgt. Viele waren mit Kameras und Stativen dabei, um die spektakulären Illuminationen fotografisch festzuhalten.

Am Preußeneck in Eckwarderhörne konnte die Gäste das Oberfeuer, das dort gar nicht mehr stehen würde, wenn nicht eine Bürgerinitiative den Abriss verhindert hätte, in einem ganz neuen Licht bewundern. Die Band Gezeiten-Rock sorgte für den musikalischen Rahmen – und zugleich für spektakuläre Szenen, indem Frontfrau Inse Böning von der Besucherplattform in 18,40 Metern Höhe sang. Dort wehte ihr eine steife Brise um die Nase.

Der Kuratoriumsvorsitzende Klaas-Heinrich Peters referierte über die Bedeutung von Leuchtfeuern für die Schifffahrt. Derweil konnten sich die Besucher mit Bratwurst und Glühwein stärken. Zum endgültigen Abschluss der Lichtwoche wird an diesem Samstag, 2. November, die Helios-Klinik in Esenshamm kunstvoll mit LED-Strahlern in Szene gesetzt.

Detlef Glückselig Butjadingen / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2204
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.