• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 9 Minuten.

Impfpass-Affäre um Ex-Werder-Trainer
DFB-Sportgericht sperrt Markus Anfang für ein Jahr

NWZonline.de Region Wesermarsch Gemeinden Butjadingen

Geburtstag: „Grüne Spinner“ haben sich durchgesetzt

18.05.2013

Iffens „Vor 35 Jahren wurde noch viel geredet. Heute können wir auch viel zeigen“, sagte Hausherr Dr. Wolfgang Meiners und lud die Gäste zu einer Führung durch 70 Stationen an. Die dokumentieren die Arbeit und insbesondere den Ideenreichtum in der Umweltstation Iffens. Die feiert an diesem Pfingstwochenende mit einem dreitägigen Fest ihr 35-jähriges Bestehen.

Zu einem kleinen Empfang hatten sich neben den Bewohnern, derzeitigen und ehemaligen Mitarbeitern, Helfern, Freunden und Nachbarn der Umweltstation auch einige Ehrengäste in Iffens eingefunden.

Butjadingens Bürgermeister Rolf Blumenberg zollte Wolfgang Meiners und seinem Team großen Respekt dafür, dass mit einer besonderen Art der Umwelterziehung viel auf den Weg gebracht und angestoßen worden sei. Vor 35 Jahren noch belächelt, finde die Arbeit der Umweltstation auch durch Wolfgang Meiners öffentliche Tätigkeiten unter anderem im BUND und im Rüstringer Heimatbund große Akzeptanz.

Landrat Michael Höbrink bezeichnete es als sehr beachtenswert, dass sich die ehemaligen „grünen Spinner“ mit der Beibehaltung ihrer Überzeugung und auch ihrer Unabhängigkeit durchgesetzt haben.

Die entspannte Atmosphäre in der Umweltstation lobte Uwe Krüger aus Hamburg, Freund des Hauses und Mitglied des Vereins Umwelterziehung Iffens. Mit der Gründung der Stiftung Iffens­Art sei die Ampel für eine kontinuierliche Fortsetzung der Arbeit auf grün gestellt worden.

Petra Leber, die zu den Helfern der ersten Stunden gehört, holt sich seit jetzt 31 Jahren immer wieder neue Inspirationen in der Umweltstation, wo sie mit Menschen aus der ganzen Welt zusammentrifft und dabei auch den Mann ihres Lebens kennen gelernt hat.

Seit 22 Jahren ist die 28-jährige Alisa Heller aus Stuttgart Stammbesucher in der Umweltstation Iffens. „Nichts ist hier unmöglich und Ideen werden auch sofort umgesetzt“, lobt sie

Die Geburtstagsfeier wird an diesem Sonnabend und am Pfingstsonntag jeweils ab 11 Uhr fortgesetzt. Interessierte sind zu einem Besuch der Umweltstation eingeladen. Neben den 70 Stationen, darunter als Neuheiten ein Friesenpilz, ein Wattschach-Spiel und friesische Inseltische, werden insbesondere Mitglieder des Iffens-Freundeskreises mit Musik, Theater und anderen Beiträgen dafür sorgen, dass der besondere Geist des Hauses die Besucher inspiriert.


  www.umweltstation-iffens.de 
Rolf Bultmann Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2202
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.