Stollhamm - Das Corona-Virus macht auch vor langen Traditionen nicht Halt. Eine solche Tradition ist das Maibaumsetzen in Stollhamm. Die Feuerwehr hat mitgeteilt, dass die Maifeierlichkeiten dieses Jahr ausfallen müssen.

Seit dem Jahr 1962 wird in Stollhamm ein Maibaum aufgestellt. Eine Unterbrechung hat es noch nie gegeben. Nun reißt die fast 60-jährige Tradition ab. „Wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht“, sagt Feuerwehrsprecher Markus Felske, „aber nach ausgiebiger Beratung über die aktuelle Situation und die in den kommenden Wochen zu erwartende Lage, haben die Verantwortlichen der Feuerwehr Stollhamm beschlossen, die traditionellen Feierlichkeiten zum 1. Mai abzusagen“. Die Absage betrifft nicht nur den Umzug und das Aufstellen des Maibaums vor dem Huus an’n Siel, sondern auch den Tanz in der Mai, der alljährlich hunderte zumeist junge Leute in die Stollhammer Turnhalle zieht. Dieses Jahr muss die Party ausfallen.

Markus Felske: „Die Feuerwehr Stollhamm ist sehr traurig darüber, sieht aber keine andere Möglichkeit, da für uns der Schutz der Bevölkerung höchste Priorität hat.“ 2021 sollen die Maifeierlichkeiten wie gewohnt stattfinden.