• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Ratgeber Beruf & Bildung Campus

Eindruck von Arbeitswelt und Studium vermittelt

25.05.2016
NWZonline.de NWZonline 2016-05-25T05:04:17Z 280 158

Studienwahl:
Eindruck von Arbeitswelt und Studium vermittelt

Oldenburg/Emden „Ich wollte mir erst ein Bild davon machen, wo ich später arbeiten kann, bevor ich mich für einen Studiengang entscheide“, sagt Jana Gerdes, Technikantin an der Jade-Hochschule. Die 19-Jährige absolvierte im Rahmen des „Niedersachsen Technikums“ sechs Monate lang ein Praktikum in einem regionalen Unternehmen und besuchte parallel einmal wöchentlich eine Vorlesung an der Jade-Hochschule.

Diese Aufteilung ist charakteristisch für das Niedersachsen-Technikum, das auch an der Hochschule Emden/Leer in den MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschafen und Technik) angeboten wird. Für das Technikum hat Jana Gerdes sich entschieden, da dies „eine sehr gute Möglichkeit für mich war, mal in die Welt der Informatik reinzuschnuppern und auch schon einmal einen Blick in das Leben eines Studenten zu erhaschen.“

Vier Tage in der Woche arbeitete Gerdes bei SWMS Systemtechnik Ingenieurgesellschaft mbH, einem Beratungs- und Technologieunternehmen im Bereich Softwarekonzeption und Entwicklung. „Das Arbeitsklima war sehr gut, ich wurde sehr gut eingearbeitet und hatte das Glück, an einem Projekt mitarbeiten zu dürfen. Dadurch hatte ich die Möglichkeit, das Arbeiten im Team kennenzulernen sowie den Ablauf eines solchen Projektes von der Planung bis hin zum Verkauf“, berichtet Gerdes.

Zudem hätten einige studentische Hilfskräfte und Absolventen von der Jade-Hochschule bei SWMS gearbeitet, so dass sie sich zusätzlich über mögliche Studiengänge informieren konnte.

An der Jade-Hochschule nahm Gerdes jeden Freitag an der Vorlesung „Grundlagen der Informatik“ teil und legte auch die Prüfung ab. „Das Gute daran ist, dass ich mir die bestandene Prüfung schon für ein Studium anrechnen lassen kann.“ Nach dem Niedersachsen-Technikum möchte Jana Gerdes das nächste halbe Jahr noch weitere Praktika machen und dann im Wintersemester 2016/17 anfangen zu studieren – voraussichtlich Maschinenbau-Informatik an der Jade-Hochschule.

„Das Niedersachsen-Technikum bietet jungen Frauen die Möglichkeit, sowohl praktische Erfahrungen in einem Betrieb, als auch theoretische Kenntnisse über ein gewünschtes Studienfach zu erlangen“, erklärt Anja Wiehl, Projektkoordinatorin des Niedersachsen-Technikums an der Jade-Hochschule. „Die Mitarbeit im Unternehmen ist auch für den Berufseinstieg eine gute Referenz.“

Ein vielfältiges Begleitprogramm beinhaltet Fachgespräche mit Expertinnen aus MINT-Berufen sowie mit Wissenschaftlerinnen und Studentinnen, Exkursionen in weitere Unternehmen und ein Präsentationstraining durch eine Expertin.

In der Region bieten etwa die Jade-Hochschule und die Hochschule Emden/Leer das Niedersachsen-Technikum an. Der neue Durchgang startet am 1. September.

Die Bewerbungsfrist an der Hochschule Emden/Leer endet am 15. Juni. Sich vor den Sommerferien zu bewerben, rät auch Anja Wiehl von der Jade Hochschule.


     www.jade-hs.de/forschung-transfer/serviceangebot/niedersachsen-technikum 
     www.hs-emden-leer.de/technikum