• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Ratgeber Beruf & Bildung Campus

BILDUNG: Erfolgreiche Kooperation der Hochschulen

04.02.2009

OLDENBURG „Der Studiengang ,Engineering Physics’ ist ein wichtiger Baustein zur Vernetzung der Hochschulregion im Nordwesten“, erklärte Professor Dr. Volker Mellert, Koordinator des Studienganges an der Universität Oldenburg, bei der Erneuerung des Kooperationsvertrages zwischen der Universität und der Fachhochschule Oldenburg/Ostfriesland/Wilhelmshaven (FH OOW) für den internationalen Studiengang „Engineering Physics“. Der Vertrag wurde jetzt von der kommissarischen Präsidentin der Universität, Dr. Heide Ahrens, und der Vizepräsidentin der Fachhochschule, Christiane Claus, unterzeichnet.

Der Kooperationsvertrag besteht seit 1998. „Engineering Physics“ war das bundesweit erste Studienprogramm, das eine Universität und eine Fachhochschule gemeinsam durchgeführt haben. In dem internationalen Studiengang sind physikalisch-naturwissenschaftliche mit ingenieurwissenschaftlichen Inhalten verbunden. Diese Kombination spricht besonders internationale Studierende an. 373 Absolventen aus 39 Ländern haben bisher die physikalisch-mathematisch basierte Grundausbildung mit dem direkten Bezug zur industrienahen Forschung und Entwicklung in den Bereichen Laser und Optik, Biomedizinische Physik, Töne & Schwingungen, Materialwissenschaften und Erneuerbare Energien erfolgreich abgeschlossen.

Der Bachelor-Studiengang wird zu Beginn in englischer und nach einem intensiven Sprachkurs der Teilnehmer in deutscher Sprache gehalten. Durch die enge Bindung zu Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen sowie zur Industrie ist bereits während des Studiums sichergestellt, dass praktisch alle Absolventen nach der Abschlussarbeit einen Arbeitsvertrag erhalten. „Viele Studierende gehen nach dem Studium wieder in ihre Heimatländer zurück“, so der Koordinator des Studiengangs an der Fachhochschule, Professor Dr. Walter Neu. Somit werde die internationale Vernetzung der Hochschulregion nachhaltig ausgebaut.

Auch an anderer Stelle zeigt sich die hohe Akzeptanz des Studienganges: Sowohl der Niedersächsische Wissenschaftspreis als auch der DAAD-Preis wurden je zwei Mal an Studierende der „Engineering Physics“ verliehen.

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.