• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Ratgeber Beruf & Bildung Campus

Hilfe für Forscher aus der Türkei

20.04.2017

Oldenburg Eine Initiative ehemaliger Mitarbeiter der Universität Oldenburg fordert jetzt die Hochschulorgane auf, für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus der Türkei, die dort wegen Kritik an der Regierung entlassen und verfolgt werden, Schutz und Arbeitsmöglichkeiten zu schaffen.

Die Initiative erinnert daran, dass deutsche Wissenschaftler, die im Nationalsozialismus aus politischen oder rassistischen Gründen entlassen und verfolgt wurden, vielfach an ausländischen Hochschulen Hilfe und Arbeit fanden – „übrigens in großem Umfang damals auch in der Türkei“, wie es in einer Pressemitteilung heißt. Sie erinnert weiterhin daran, dass die Oldenburger Universität schon in den 1970er Jahren verfolgte chilenische Wissenschaftler aufgenommen hatte.

Wer die Initiative unterstützen will, kann sich per E-Mail an folgende Kontaktadresse wenden:
hansjuergen.otto@t-online.de