• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Ratgeber Beruf & Bildung Campus

Meeresforschung wird gestärkt

20.12.2011

WILHELMSHAVEN Wilhelmshaven stärkt seine Kompetenz in der maritimen Forschung weiter: Nach dem Einzug zweier weiterer Arbeitsgruppen des Instituts für Chemie und Biologie des Meeres (ICBM) der Universität Oldenburg ist Wilhelmshaven nach den Wort von ICBM-Direktor Professor Dr. Jürgen Rullkötter „jetzt ein richtiger Uni-Standort“.

Mit inzwischen sechs Arbeitsgruppen sei dafür „die kritische Masse überschritten“, sagte Rullkötter bei der Präsentation der „Umweltbiochemie“ und der „Marinen Sensorsysteme“ im Jade-Innovationszentrum an der Emsstraße.

Der dortige Einzug zeige, „dass das ICBM im eigentlich großen und schönen Terramare-Gebäude an der Schleusenstraße an Kapazitätsgrenzen gestoßen ist“.

Der Drang von Oldenburg ans Meer in Wilhelmshaven sei weiter ungebrochen, betonte Rullkötter. „Die hiesigen Arbeitsgruppen des ICBM agieren schon weitgehend unabhängig von der Mutter in Oldenburg, obwohl natürlich der Kontakt weiterhin da ist.“ Insgesamt hat das ICBM in Oldenburg und Wilhelmshaven 18 Arbeitsgruppen und 140 Mitarbeiter.

Die Umweltbiochemie unter Leitung von Professor Dr. Peter Schupp und die Marinen Sensorsysteme, Leiter Professor Dr. Oliver Zielinski, sollen ausdrücklich ebenfalls mit der Wirtschaft zusammenarbeiten. Pharma- und biochemische Industrie sowie technische Industrie könnten hier Interessenten sein.

Zudem intensiviert sich die Zusammenarbeit der Uni Oldenburg mit der Jade Hochschule, an der seit 2010 ein Bachelor Meerestechnik angeboten wird. Für einen aufbauenden Master für Maritime Sensorik wird derzeit an der Universität der Studiengang entwickelt.

Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.