• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Ratgeber Beruf & Bildung Campus

Uni Oldenburg: Neue Hochschulleitung steht

20.12.2019

Oldenburg Der Senat der Carl-von-Ossietzky-Universität Oldenburg hat am Mittwoch die letzten Weichen für die neue Leitung der Hochschule ab 2020 gestellt. Nach Vorschlag von Präsident Prof. Dr. Dr. Hans Michael Piper und dem zustimmenden Votum des Hochschulrats bestätigte der Senat die Sonderpädagogin Prof. Dr. Annett Thiele als neue Vizepräsidentin für Wissenschaftlichen Nachwuchs und Gleichstellung. Damit ist das neue Präsidium – bei Zustimmung des niedersächsischen Wissenschaftsministeriums – komplett.

Die zweijährige Amtszeit von Thiele und den beiden anderen neuen nebenamtlichen Vizepräsidenten Prof. Dr. Verena Pietzner und Prof. Dr. Martin Fränzle beginnt voraussichtlich am 1. Januar 2020. An die aktuelle Amtszeit des hauptamtlichen Vizepräsidenten für Verwaltung und Finanzen, Jörg Stahlmann, soll sich nach dem Willen des Senats ab Ende 2020 eine zweite, achtjährige Amtszeit anschließen.

Was macht der Senat?

Der Senat ist laut Niedersächsischem Hochschulgesetz (NHG) das einzige hochschulöffentlich tagende Organ auf zentraler Ebene. Er beschließt die Ordnungen der Hochschule, soweit diese Zuständigkeit nicht nach dem NHG oder der Grundordnung entweder der Fakultät oder einem anderen Organ zugewiesen ist. Für fakultätsübergreifende Studiengänge kann er Prüfungsordnungen beschließen. Der Senat richtet ständige Kommissionen ein und beschließt die Grundordnung der Hochschule und ihre Änderungen mit einer Mehrheit von zwei Dritteln. Ihm gehören mindestens 13 Mitglieder mit Stimmrecht an. Der Senat beschließt die Entwicklungsplanung und den Gleichstellungsplan der Hochschule.

Universitätspräsident Piper erklärte, er freue sich darauf, im neuen Jahr mit neuem Schwung und einem neuen Team den erfolgreichen Weg der Universität fortzusetzen. Er dankte den scheidenden Vizepräsidentinnen Prof. Dr. Sabine Kyora und Prof. Dr. Esther Ruigendijk sowie dem Vizepräsidenten Prof. Dr. Meinhard Simon für ihre kompetente und engagierte Arbeit der vergangenen Jahre.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit Blick auf den wissenschaftlichen Nachwuchs betonte Thiele in ihrer Rede vor dem Senat, dass sie den „Transfer von Köpfen“ – promovierten Nachwuchskräften – in die Gesellschaft künftig stärker in den Fokus rücken wolle. Durch Graduiertenschulen und strukturierte Promotionskollegs fänden Promovierende schon heute eine gute Situation an der Universität vor. Sie wolle daher ihren Blick verstärkt auf die Phase nach der Promotion richten und ein Konzept für Postdoktorandinnen und Postdoktoranden erarbeiten. Ihr gehe es dabei um passgenaue fachspezifische und fakultätsübergreifende Maßnahmen, die beispielsweise dem Ausstieg von Frauen in dieser wissenschaftlichen Qualifizierungsphase entgegenwirken.

Thiele unterstrich, dass sie die Gleichstellung als zentrale Präsidiumsaufgabe betrachte. Den Gleichstellungsplan umzusetzen, bedeute für sie z.B., Genderkompetenzen für die Leitungen von Berufungs- und Besetzungskommissionen zu vermitteln oder Empfehlungen für die aktive Rekrutierung von Frauen zusammenzustellen. Zugleich betonte sie, dass Gleichstellung nur ein Aspekt von Diversität sei: „Um der Heterogenität der Studierenden und Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gerecht zu werden, muss eine Diversitätsstrategie entwickelt werden.“ Ziel sei, Chancengleichheit und Bildungsgerechtigkeit für alle zu ermöglichen. Am Konzept sollen die verschiedenen Interessengruppen mitwirken.

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.