• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Ratgeber Beruf & Bildung Campus

Wenn die Angst überhandnimmt

29.05.2019

Oldenburg /Wilhelmshaven Das Gefühl kennen die meisten: Eine Prüfung steht an und schon der Gedanke daran lässt das Herz schneller schlagen und den Puls rasen. Viele Studierende haben während des Studiums mit Prüfungsangst zu tun. Wenn es sich dann um einen Drittversuch handelt oder tatsächlich um die letzte Möglichkeit, die Exmatrikulation zu umgehen, ist die psychische Belastung enorm. „In der Studienberatung ist Prüfungsangst ein häufiges Anliegen“, weiß Susanne Busche von der Zentralen Studienberatung der Jade Hochschule.

Prüfungsangst ist ein subjektives Empfinden, die Angst entsteht im Kopf. Fehlendes Wissen sei dabei nicht immer die Wurzel allen Übels, so Busche. Viele Faktoren spielen eine Rolle. So können negative Erfahrungen, die Studierende mit Prüfungen gemacht haben, Spuren hinterlassen. Je größer die Angst und die Aufregung sind, umso weniger können wir auf unser Wissen zurückgreifen. Angst ist immer ein schlechter Lernbegleiter.

Druck durch Familie

Und: Erlebte Erfahrung lässt sich nicht einfach abstellen. „Reiß dich doch zusammen“ oder „Das schaffst du schon“, sind gut gemeinte Sätze, die sich die Betroffenen oft anhören müssen – häufig von der Familie oder den Freundinnen und Freunden. Das kann den Druck noch verstärken.

Voraussetzung, um die Angst vor einer Prüfung zu reduzieren, ist natürlich eine gute Prüfungsvorbereitung. Da sei es hilfreich, wenn die Studierenden rechtzeitig in die Lernberatung kommen und alle Unterstützungsmöglichkeiten aktiviert werden können, sagt Busche. Sie motiviert die Studierenden, den direkten Kontakt zu Lehrenden zu suchen. Gleichzeitig berät sie zu Lerntechniken.

Studierende bringen unterschiedliche Prüfungserfahrungen mit, da müsse man individuell ansetzen, sagt die Beraterin. „Wenn die betreffende Person sehr gut vorbereitet ist, in der Prüfung diese Leistung aber nicht abrufen kann, komme ich ins Spiel.“ „Wenn die fachliche Vorbereitung gegeben ist, kann ich den Studierenden Techniken an die Hand geben, die ihnen helfen, angsteinflößende Situationen zu meistern.“ Techniken, mit denen sie die Zeit vor und während der Prüfung effektiv nutzen können. Manchmal liegen auch private Probleme oder Erkrankungen im Vordergrund, die das „in die Prüfung gehen“ erschweren. „Dann hilft es, den Ratsuchenden zuzuhören, Dinge zu benennen und weitere Unterstützungsangebote anzubieten“, fügt Busche hinzu.

Angebot annehmen

„Ich kann nur jedem raten, dieses Angebot in Anspruch zu nehmen“, ermuntert Busche. Die Termine sind vertraulich und alles kann angesprochen werden. „Prüfungen sind auch immer Wegbereiter. Manchmal geht es dann auch in eine ganz andere Richtung.“

Bei Problemenim Studium sind die Studienberatungen der Hochschulen die ersten Anlaufstellen. Die Zentrale Studien- und Karriereberatung der Uni Oldenburg bietet neben einer Offenen Sprechstunde auch Einzelberatungen mit Termin an.

Auch die Zentrale Studienberatung der Jade Hochschule unterstützt Studierende mit individueller Beratung.

Der Psychologische Beratungsservicevon Studentenwerk und Universität Oldenburg hat neben persönlichen Beratungsgesprächen auch Vorträge und Workshops zum Thema Prüfungsangst im Angebot.


     uol.de/zskb 
     www.jade-hs.de/zsb 
     www.studentenwerk-oldenburg.de/pbs 
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Alles zum Thema Gesundheit finden Sie hier!

NWZonline.de/gesundheit
Alles zum Thema Gesundheit finden Sie hier!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.