• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Ratgeber Beruf & Bildung Campus

Arbeitsbedingungen: Jade Hochschule auf Weg zu gesundem Arbeitsort

27.12.2017

Wilhelmshaven /Oldenburg Die Jade Hochschule soll ein gesunder Arbeitsort sein, an dem sich die Beschäftigten wohlfühlen können. So sollen beispielsweise eine gesunde Führungskultur, gesundheitsförderliche Arbeitsbedingungen und eine alters- und alternsgerechte Arbeitsgestaltung geschaffen und implementiert werden. Das ist Inhalt einer Dienstvereinbarung, die Hochschulpräsident Prof. Dr. Manfred Weisensee und der Personalratsvorsitzende Carsten Henze unterschrieben haben.

Sowohl die Hochschulleitung als auch der Personalrat definierten den Begriff Gesundheit entsprechend den Vorschlägen des Steuerkreises Gesundheit. Demnach ist Gesundheit nicht bloß als die Abwesenheit von Krankheit zu verstehen, sondern ist ein Zustand vollständigen körperlichen, seelischen und sozialen Wohlbefindens. Einig waren sie sich auch darin, dass Gesundheit nicht einfach gegeben, sondern gestaltbar, und damit beeinflussbar ist. „Wir werden diese neue Dienstvereinbarung nun anwenden und nach einer Zeit überprüfen, ob die vereinbarten Inhalte ausreichen oder ob wir weitergehende Regelungen entwickeln und vereinbaren müssen“, beschreibt Manuela Hapek, Koordinatorin für das Betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM), das weitere Vorgehen.

Im Steuerkreis Gesundheit werden die Prozesse des BGM geleitet. Entsprechend der Vorgaben des Steuerkreises erarbeiten die Abteilungsleiterin Petra Ducci-Eiklenborg und Hapek Entwürfe für die entsprechenden Dienstvereinbarungen und der Steuerkreis prüft, ob die darin vorgeschlagenen Maßnahmen ausreichend sind. In einem weiteren Schritt wird der Entwurf einer Dienstvereinbarung dem Präsidium und dem Personalrat vorgelegt und tritt mit der Unterschrift beider Parteien und der anschließenden Veröffentlichung im Verkündungsblatt in Kraft.

Aktuell erarbeitet der Steuerkreis Gesundheit eine Dienstvereinbarung zum Thema Suchtprävention. In das Aufgabengebiet des Dezernats fallen neben der Erarbeitung von Vorschlägen für Dienstvereinbarungen auch die Prüfung einer Beschäftigtenbefragung, die Einrichtung von Gesundheits-Präventionsangeboten und die Pflege der Kooperation mit der Techniker Krankenkasse.

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.