• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Ratgeber Beruf & Bildung Campus

Aufgabenliste für Studierende sollte auch Freizeit vorsehen

25.04.2019

Bochum (dpa/tmn) - Eine Aufgabenliste kann Studierenden dabei helfen, ewiges Aufschieben zu bekämpfen. Sie aufzusetzen ist nicht besonders kompliziert.

Neben allen Pflichten, die für die Hochschule erledigt werden müssen, sollten auf dieser To-do-Liste aber auch Freizeitaktivitäten festgehalten werden, rät die Zeitschrift " Unicum - Besser studieren" (Ausgabe 01/2019).

In einem zweiten Schritt sollten Studierende alle Punkte streichen, von denen sie schon wissen, dass sie diese nicht ernsthaft machen werden. So bleiben die Aufgaben übrig, die wirklich erledigt werden müssen. Was davon zuerst in Angriff genommen wird, würfelt man am besten aus, empfiehlt die Zeitschrift. Dadurch vermeiden Studenten, dass sie zunächst nur die schönen Dinge erledigen und anschließend keine Lust und Energie mehr für die weniger erfreulichen Dinge haben.

Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.