• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg

Auf Technik kommt es an

25.02.2016

Richtig abräumen konnten beim Ranglisten- und Nachwuchsturnier in Mannheim die jungen Taekwondo-Talente der HSG Friesoythe: Alle acht Teilnehmer kamen mit einem Pokal nach Hause – einige brachten sogar gleich zwei mit. Lea Krieger holte sich den ersten Platz im Kampf und den dritten in der Technik, Jonas Krieger sicherte sich in beiden Disziplinen den dritten Podiumsplatz. Maik Krieger und Andreas Anissimow konnten im Kampf jeweils den zweiten Platz belegen – genauso wie Alexander Hergert, der dazu noch auf Platz drei in der technischen Disziplin landete. Stefan Geist errang im Kampf Platz drei und in der Technik Rang zwei, Niklas Wegelei erreichte in der Technik Platz zwei und Maximilian Kelm schaffte es im Kampf auf die Spitzenposition und in der Technik auf Platz drei. Die beiden Trainer Alexander Anissimow und Sulejman Aliev sind stolz auf die Leistung ihrer Schützlinge – zumal bei dem Wettkampf insgesamt etwa 380 Sportler aus ganz Deutschland antraten. „Natürlich geht es immer ein bisschen besser, aber das war schon sehr gut“, sagte Aliev. Und das, obwohl es für die Nachwuchs-Kampfsportler ein langer Tag war. Um halb sechs Uhr morgens mussten sie sich schließlich schon auf den Weg machen, um rechtezeitig da zu sein. Erst am späten Abend waren sie wieder zu Hause. Dass Lea Krieger als einziges Mädchen aus ihrem Verein dabei war, störte sie nicht weiter. Sie sieht darin sogar einen gewissen Vorteil: „Die Jungs sind ja meistens etwas stärker. Und wenn ich mit ihnen trainieren kann, ist das für mich ein Vorteil.“

Zahlreiche Gäste sind der Einladung des Schützenvereins Hilkenbrook zum diesjährigen Schützenball im Vereinslokal „Zum Dorfkrug“ in Hilkenbrook gefolgt. Der Ball begann traditionell mit dem Einmarsch des aktuellen Schützenkönigspaares Carina Meiering und Jürgen Peters samt Throngefolge in den voll besetzten Saal. Nach der Begrüßung der Ehrengäste durch den Vereinspräsidenten Johannes Pohlabeln wurde der Ball mit einem Ehrentanz des Königspaars eröffnet. Ein Höhepunkt des Abends war die Vergabe von zahlreichen Gewinnen im Rahmen einer Tombola. Als Glücksfee sorgte Schützenkönigin Carina Meiering für viele strahlende Gesichter. Flotte Tanzmusik sorgte für die entsprechend gute Stimmung bis in die frühen Morgenstunden.

Im Mittelpunkt des traditionellen Turnierwochenendes organisiert vom SV Hilkenbrook stand auch in diesem Jahr das Turnier der Minikicker. Neben den vielen interessierten Besuchern freuten sich auch Trainer und Eltern über die Fußballbegeisterung der jüngsten Spieler. Nach dem Modus „jeder gegen jeden“ traten die Mannschaften der G-Junioren gegeneinander an. Die meisten Spiele konnte dabei der SV Altenoythe für sich entscheiden und gewann damit das Turnier vor dem SV Esterwegen auf Platz zwei und dem BV Neuscharrel auf dem dritten Platz. Es folgten die Mannschaften SV Hilkenbrook (4. Platz), SV Gehlenberg/Neuvrees (5. Platz) und DJK Breddenberg (6. Platz). Bei der anschließenden Siegerehrung gab es jedoch keine Verlierer. Als Dank für die Teilnahme erhielten alle Spieler einen Pokal zur Erinnerung an das Turnier.

Bereits am Vortag fand das Hallenfußballturnier der „Alten Herren“ statt zu dem der SV Hilkenbrook befreundete Alte-Herrenmannschaften eingeladen hatte. Im Verlauf des Turniers konnte sich die Elf des BV Neuscharrel gegen alle weiteren Teilnehmer durchsetzen und siegte vor dem SV Hilkenbrook auf dem zweiten und Blau-Weiß-Lorup auf dem dritten Platz.

Im Rahmen des Turnierwochenendes wurde jedoch nicht nur Fußball gespielt. Zeitgleich wurde unter großer Beteiligung ein Doppelkopfturnier durchgeführt. Dieses gewann Hubert Siemer vor Josef Bergfeld und Hermann Südkamp.

Die Organisatoren waren mit dem Verlauf des Turniers sehr zufrieden und bedankten sich bei allen freiwilligen Helfern für einen reibungslosen Ablauf und bei den Müttern der Minikicker für Kaffee und Kuchen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.