• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Auto gerät unter Sattelzug – A28 in Richtung Bremen  gesperrt
+++ Eilmeldung +++

Unfall Bei Delmenhorst
Auto gerät unter Sattelzug – A28 in Richtung Bremen gesperrt

NWZonline.de Region Cloppenburg

Auszeichnung für Treue

09.12.2014

Für ihre langjährige Tätigkeit beim DRK-Kreisverband sind jetzt vier Mitarbeiter geehrt worden. In einer Feierstunde dankte Kreisgeschäftsführer Michael Pahl für ihren Einsatz. Auf eine 40-jährige Betriebszugehörigkeit kann der stellvertretende Rettungsdienstleiter Heinz Dierker zurückblicken, während Tatjana Engelmann und Christian Rindt seit 25 Jahre für das DRK arbeiten. In den Ruhestand wurde Gustav Dettmar verabschiedet, er gehörte 34 Jahre zum Team.

Das kirchliche Arbeitsrecht sei wie eine Straße mit vielen Umwegen, doch er sei überzeugt davon, sagte Hauptreferent Hans-Georg Ruhe auf der 5. KODA-Arbeitsrechtstagung (Kommission zur Ordnung des Diözesanen Arbeitsvertragsrechts) vor circa 130 Personalverantwortlichen und Mitarbeitervertretern aus der Diözese Osnabrück und dem Offizialatsbezirk Oldenburg. Bei der Tagung unter Moderation von Ulrich Waschki, Geschäftsführer der Dom Medien GmbH Osnabrück, ging es in der Akademie Stapelfeld in weiteren Workshops auch um die Frage des Streikrechts für kirchliche Mitarbeiter, Loyalitätspflichten und Arbeitsverträge in der Kirche.

Großzügig zeigten sich die Teilnehmerinnen des Seminars „Ein Vormittag für mich“ des Bildungswerkes Cloppenburg. Seminarleiterin Martha Gelhaus hatte Vertreterinnen des Vereins Reunion eingeladen, um über dessen Arbeit und Engagement in Südostasien mit Schwerpunkt Philippinen mehr zu erfahren. Vorsitzende Magdalene Lügan und deren Stellvertreterin Gloria Bachoco berichteten unter anderem über die verheerenden Ausmaße des Taifuns „Haiyan“, der über die Philippinen im November 2013 hinwegfegte und zahlreiche Todesopfer forderte. Viele Existenzen seien zerbrochen. Den Wiederaufbau zu unterstützen, zähle zurzeit zu den Schwerpunkten der ehrenamtlichen Arbeit, wobei deutlich die Hilfe zur Selbsthilfe gefördert werde.

Die Teilnehmerinnen spendeten 500 Euro, so dass zukünftig ein Boot des Kurses „Ein Vormittag für mich“ durch den westlichen Pazifischen Ozean schippert. Reunion versprach, das Boot mit einem entsprechenden Schild zu versehen, was die Spenderinnen sehr stolz machte.

Christian Rüger aus Hoheging hat den Jahrespokal der Schießgruppe der St.-Dominikus-Schützenbruderschaft Hoheging-Kellerhöhe-Bürgermoor gewonnen. Der stellvertretener Schießmeister Bernard Bröring überreichte den Pokal. Bevor es an die Gewehre ging, gab es ein zünftiges Essen. Geschossen wurde mit dem Luftgewehr, drei Schuss aufgelegt ohne Probe.

Im Rahmen der Festwoche zum 100-jährigen Schuljubiläum des Clemens-August-Gymnasiums im Sommer hat die Schule nicht nur sich selbst gefeiert, sondern auch Schüler in Afrika bedacht. So ist in vielen Aktionen ein Betrag von 8200 Euro zusammengekommen, den Schulleiterin Annette Ovelgönne-Jansen dem Vorsitzenden des Freundeskreises Wakkerstroom, Albert Schott, überreichte. Sie bedankte sich in diesem Zusammenhang bei den Schülern der Übersee-AG und den beiden AG-Leiterinnen, Bettina Grüß und Maike Winkelmann, für ihren engagierten Einsatz.

Im Herbst vor 30 Jahren begann der Sprachheilkindergarten Cloppenburg mit seinem Wirken als zweigruppige Einrichtung in einem Wohnhaus in der Friesoyther Straße. Inzwischen sind es fünf Gruppen und eine logopädische Sprachheilambulanz in Cloppenburg und eine Gruppe als Nebenstelle in Friesoythe geworden.

Anlässlich der Feier zum 30-jährigen Bestehen lud Karin Ziehm Mitarbeiterinnen und Kinder zur Vorstellung der Puppenspielerin „Pappan-Elli“ ein , die vor einem begeisterten Publikum das Märchen „Der Wolf und die sieben Geißlein“ vorführte. Nachmittags gab es dann in geselliger Runde Kuchen und Kaffee und rückblickend so manche Anekdote zu erzählen.

Ausverkauft war das Bebop am Sonnabendabend, als die hiesige Band „Dit&Dat“ in Cloppenburg zum Nikolauskonzert aufspielte. Rund 140 Besucher genossen das mitreißende Konzert und die hervorragende Stimmung. Die Gruppe trat zum zehnten Male während ihres fast 20-jährigen Bestehens im Bebop auf. „Es ist immer das Highlight des Jahres“, sagte Reinhard Moormann, Sänger und Gitarrist der Gruppe.

Als später noch Jens Scholz die Bühne eroberte, geriet die Stimmung auf den Höhepunkt. Der CAG-Musiklehrer überzeugte mit Gesang und Gitarrenspiel. Gegen Mitternacht erschien dann auch noch der Nikolaus und verteilte Süßigkeiten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.