• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg

Besichtigung und Ehrung

11.02.2017

Junge Flüchtlinge aus dem Nordkreis der Stadt Cloppenburg haben sich bei der Firma Waskönig und Walter über die Betriebsstrukturen und Ausbildungsmöglichkeiten der Firma informiert. Nach einem Vortrag der Ausbildungsleiterin Lena Wienhold, führten zwei Auszubildende über das Firmengelände und durch die Produktionshalle, wo die Schüler sich selbst einen Eindruck vom Unternehmen verschaffen konnten. Organisiert worden war der Besuch vom Caritas-Sozialwerk. „Wir wollen den jungen Flüchtlingen moderne Betriebe in der Region zeigen“, erklärt die Sozialpädagogin Svenja Niemann, die zusammen mit ihrer Kollegin Irina Belezki das vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge finanzierte Projekt „Integra“ begleitet. Ziel des Projekts ist es, die jungen Ausländer der Berufsbildenden Schulen im Landkreis Cloppenburg auf ihren Weg in das deutsche Schul- und Ausbildungssystem zu unterstützen.

Sieben Auszubildende der Firma Waskönig und Walter im Saterland konnten ihre Abschlussprüfungen erfolgreich ablegen. Jost Böden und Maik Frobel dürfen sich jetzt Elektroniker für Betriebstechnik nennen. Industriemechaniker sind Julian Ambraß und Rickert Schulte. Rabea Schürmann wurde als Industriekauffrau und Felix Hoppe als Industriekaufmann ausgebildet. Den Bachelor of Arts in Business Administration hat Sebastian Georg erlangt.

Zur Blutspende ins Bonifatiushaus nach Scharrel kamen 46 Blutspender. Unter ihnen befand sich auch ein ganz besonderer Spender: Hans-Dieter Gallo aus der Birkenstraße in Kamperfehn kam zu seiner 100. Blutspende. Er ließ sich dort etwa einen halben Liter Blut abnehmen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Hans-Dieter Gallo weiß um die Wichtigkeit, Blut zu spenden und so geht er regelmäßig, zumeist sogar mehrfach im Jahr, zum Blutspendedienst, um sich dort den so wichtigen Lebenssaft abzapfen zu lassen. „Mit 18 Jahren bin ich das erste Mal zur Blutspende gegangen, damals im Ammerland“, erinnert er sich in dem Moment, in dem er gerade zur Ader gelassen wird.

„Ja, zwischendurch habe ich auch mal mit dem Blutspenden aufgehört“, sagt der 67-jährige Rentner, der es genießt, jetzt auch mal mit seinem Boot raus zu fahren. Sowohl der Blutspendejubilar als auch Petra Grote von der DRK-Bereitschaft Sedelsberg rufen die Bevölkerung in Scharrel dazu auf, bei künftigen Blutspendeterminen das DRK noch stärker zu unterstützen, um die Versorgung der Krankenhäuser mit Blutkonserven sicherzustellen.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.