• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg

Bestanden und gesiegt

11.08.2015

Der Zertifikatskursus „Leiten von Eltern-Kind-Gruppen“ wurde jetzt von Kathrin Heyer (Garrel), Silke Hogeback (Beverbruch), Helena Klassen (Ramsloh), Sabrina Konen (Bösel), Carina Preuth (Bösel), Nadine Raker (Bösel) und Maria Stolle (Bösel) erfolgreich abgeschlossen. In den Prüfungen präsentierten alle eine fachlich gut vorbereitete Gruppenstunde. Nicola Fuhler, Leiterin der Geschäftsstelle des katholischen Bildungswerkes, und Birgit Walker, pädagogische Leitung der Kontaktstelle für Eltern-Kind-Gruppen, waren sehr erfreut über das große Engagement der Frauen. Die Fortbildung umfasste 60 Stunden. Inhalte waren unter anderem praktische und theoretische Methoden aus dem EKG-Bereich sowie die Organisation einer Eltern-Kind-Gruppe.

Der Kursus wurde von der Universität Vechta und dem Niedersächsischen Institut für frühkindliche Bildung und Entwicklung evaluiert. Die Gruppen bieten die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch, Spielanregungen und Sinneswahrnehmung. Wer Interesse an einer Eltern-Kind-Gruppe hat, kann sich an das Bildungswerk wenden. Birgit Walker, ist unter Telefon   04498/91008 zu erreichen.

Zahlreiche Zuschauer haben an insgesamt fünf Tagen die Sportwoche des SV Hilkenbrook verfolgt. Insgesamt sechs Mannschaften kickten beim Firmenturnier gegeneinander. Sieger wurde die Mannschaft der Firma „Langen II“ vor dem Team „Dorfkrug“.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das Fußballturnier der Damen konnte die Mannschaft SG Gehlenberg/Hilkenbrook/Rastdorf I für sich entscheiden vor der SG Breddenberg/BörgerI. Sieger des 2. Herrenturniers wurde der SV Altenoythe III. Den Pokal der C-Jugend holte der SV Blau-Weiß Lorup II und auch im Turnier der D-Jugend ging die Mannschaft SV Blau-Weiß Lorup als Sieger hervor. Bei der B-Jugend Mädchen gewann der SV DJK Breddenberg-Heidbrücken, die SG Börger/Werpeloh II siegte in der D-Jugend der Mädchen und der SV Hilkenbrook in der E-Jugend Mädchen. Beim Turnier der E-Junioren holte sich Blau-Weiß Lorup den Pokal. Die SG Gehlenberg/Hilkenbrook siegte bei der F-Jugend sowie der SV DJK Breddenberg-Heidbrücken bei den Mini-Kickern. In der Finalrunde der Herren setzte sich das Team SV Gehlenberg-Neuvrees gegen die Mannschaft des SV Esterwegen auf dem zweiten Platz und die Mannschaft von Blau-Weiß Lorup auf dem dritten Platz durch. Der SV Esterwegen stiftete sein Preisgeld für die Nachwuchsarbeit des SV Hilkenbrook.

Im Kampf um den Dorfpokal traten die Teams der vier Ortsgruppen in vier Disziplinen gegeneinander an. Die meisten Punkte sammelte das Team „Siedlung West“ und gewann den Dorfpokal deutlich vor den Teams „Esterweger Weg/Pilesteert“, „Siedlung Ost“ sowie „Hauptstrasse“.

Unter der Leitung von Heike Schulzki und Hendrik Kaiser waren über 60 Kinder im Alter von sechs bis 14 Jahren sowie rund 20 Betreuer mit dem Fahrrad in das Zeltlager auf dem Sportplatz in Thüle gefahren. An fünf Tagen wurden den Kindern jede Menge Aktivitäten vom SV Hilkenbrook angeboten. Gleich am ersten Tag wurden im Rahmen der „Chaosspiele“ mit Nummern versehene Zettel gewürfelt, die die Spieler zum Erfüllen von Aufgaben aufforderten. Unterhaltsam für die übrigen Teilnehmer waren dann unter anderem ein kleines Tänzchen oder „Schiebkarre fahren“ mit einem ausgewählten Partner.

Neben einem Besuch des Tierparks mit einer Rallye galt die Nachtwanderung als einer der Höhepunkte. Mehrere Mütter hatten sich verkleidet und sorgten mit ihrem überraschenden Besuch für einen Gänsehauteffekt. Auch die „Tauschaktion“ sorgte für jede Menge Spaß. Bewaffnet mit einem Ei zogen die in Gruppen eingeteilten Kinder los, um dieses einzutauschen. Es wurde solange weitergetauscht, bis ein „zeltlagertauglicher“ Gegenstand erstanden werden konnte. Die meisten Punkte erhielt das Team, das einen voll funktionstüchtigen Sonnenschirm mitbrachte.

Zum Abschluss wurde während einer Zeltplatzparty die Gruppe mit den meisten Punkten, die während der Aktivitäten und für das sauberste Zelt vergeben wurden, mit einem kleinen Präsent ausgezeichnet. Der SV Hilkenbrook dankt dem SV Thüle sowie allen, die das Lager möglich gemacht haben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.