• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg

Bestanden und verreist

03.03.2016

Eine ereignisreiche Reise haben 17 Schüler aus den Klassen 8a, 8b und 8c der Realschule Barßel hinter sich. Vom 21. bis zum 26. Februar waren sie in der italienischen Lombardei. Da viele der Jugendlichen zum ersten Mal geflogen sind, war schon allein der Aufenthalt am Flughafen, inklusive Einchecken und Gepäckkontrolle, eine aufregende Erfahrung. Diese Aufregung sollte sich nach der Landung allerdings noch steigern, denn obwohl die Jugendlichen ihre Austauschpartner schon von Streckbriefen und E-Mails kannten, war die Nervosität bei der ersten Begegnung deutlich spürbar. Nachdem sich dann alle Paare gefunden hatten, galt es, sich an das Leben in einer italienischen Familie zu gewöhnen. Abgerundet wurde der erste Tag mit einem großartigen Willkommensessen, an dem nicht nur die Schüler, sondern auch alle gastgebenden Eltern teilnahmen.

An den darauf folgenden Tagen bekamen die deutschen Schüler einen Eindruck vom italienischen Schulalltag. Sie begleiteten ihre Gastschüler in die Maria Regina Schule, nahmen am Unterricht teil und bekamen einen italienischen Grundkursus, in dem sie die wichtigsten Begriffe und Zahlen von eins bis 20 lernten.

Das gemeinsame Tagesprogramm ließ kaum Zeit für Heimweh. So fand unter anderem ein Tagesausflug nach Mailand statt, dessen Höhepunkt darin bestand, bei strahlendem Sonnenschein auf dem Dach des Doms zu spazieren. Des Weiteren besuchten die Schüler die Hochstadt (cittá alta) von Bergamo. Hier gab es nach einer kleinen Führung und dem Besuch eines Museums genügend Zeit, um zu bummeln, zu shoppen oder das berühmte Stracciatella-Eis zu kosten, das hier erfunden wurde. Körperlich anspruchsvoll wurde es dann bei einem Skilanglaufkursus im Skigebiet Val Seriana in Zambla. Nachdem sich die Jugendlichen an das Stehen auf den dünnen Skiern und das Befahren der Loipen gewöhnt hatten, ging es im klassischen Schritt bergauf und bergab. Auch das richtige Bremsen u.a. mit dem Schneepflug stand dabei auf dem Programm.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nicht wenige wären gerne länger geblieben. Ein Wiedersehen gibt es Anfang Mai 2016 in Barßel. Dann erfolgt der Gegenbesuch der italienischen Schüler aus Bergamo. Organisiert wurde der Austausch von den Lehrerinnen Melanie Werner und Maike Meyer.

Seit vielen Jahren bildet die Focke Packaging Solutions GmbH (ehemals FOPAC Maschinenbau GmbH) in Barßel in verschiedenen Berufen aus. In diesem Jahr haben neun Absolventen ihre Ausbildung mit hervorragenden Leistungen erfolgreich abgeschlossen: Andre Grünefeld (Industriemechaniker), Henry Lampe (Industriemechaniker), Dennis Dannemann (Zerspanungsmechaniker), Sabrina Stemmer (Industriemechanikerin), Jan Bruns (Industriemechaniker), Stefanie Mesler (Industriekauffrau), Alexander Ruseler (Industriemechaniker), Sven Brinkmann (Industrieelektroniker), Florian August (Industrieelektroniker).

Der Ausbildungsbetrieb Focke Packaging Solutions GmbH mit den Ausbildern Stefan Röben, Paul Kleimusch, Constanze Abraham und Ausbildungsleiter Helmut Tuchscheerer gratuliert allen zur bestandenen Prüfung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.