• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg

Besucht und geehrt

19.03.2016

Die SPD-Fraktion im Rat der Gemeinde Barßel war zu Gast im Vereinsheim des Sportvereins (SV) Harkebrügge. „Wir haben ein sehr gutes Gespräch mit Vertretern des SV Harkebrügge geführt und uns über den Sportverein und deren Zukunftspläne informiert“, so Fraktionsvorsitzende Uschi Nüdling.

Der SV Harkebrügge hat sich sehr gut entwickelt und mittlerweile circa 450 Mitglieder. Nach dem Neubau des Vereinsheimes im Jahr 2007 und dem Engagement der Vereinsführung, insbesondere im Jugendbereich, hat sich die Anzahl der aktiv am Spielbetrieb teilnehmenden Mannschaften von fünf im Jahr 2007 auf aktuell 20 Mannschaften erhöht. Durch den Mannschaftssport werden Werte wie Teamgeist und Gemeinschaftssinn vermittelt und die Integration von Minderheiten gefördert. Um das Freizeitangebot auch in Zukunft aufrechterhalten zu können, plant der SV die Erweiterung des vorhandenen Sportgeländes um weitere Sportplätze. Ebenso werden die Sanierung der alten Umkleidekabinen sowie der Bau einer Tribüne angestrebt.

Sehr beliebt ist im Hallenbad Barßel donnerstagabends das „Frauenschwimmen“. Dabei besteht auch die Möglichkeit, an einer Wassergymnastik teilzunehmen. Die Teilnahme ist ein zusätzlicher Service und kostenlos. Die Leitung der Gymnastik wird von vier Frauen ehrenamtlich ausgeübt. Kurz vor der Schließung des Bades nahm Bürgermeister Nils Anhuth das langjährige ehrenamtliche Engagement zum Anlass, einmal Danke zu sagen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Seit 30 Jahren ist Christa Sassen, sei drei Jahren Grete Jauß dabei. Klara Nicolai betreut die Frauen seit 23 und Elli Abraham seit 19 Jahren. Als Dankeschön gab es einen Blumenstrauß und einen Geschenkgutschein. „Es ist nicht selbstverständlich in der heutigen Zeit, dass sich Menschen ehrenamtlich in der Gesellschaft engagieren. Umso toller finde ich es, dass schon seit vielen Jahren im Hallenbad Barßel Ehrenamt geleistet wird“, so Anhuth.

Wie berichtet schließt das Bad zwecks Sanierung für die nächsten sechs Monate.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.