• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg

Bibel- und Kollegentag

22.10.2015

Um den Kontakt auch als Rentner zu halten, über alte Zeiten zu reden und gemeinsam mit den alten Kollegen unterwegs zu sein, treffen sich die ehemaligen Mitarbeiter der Raiffeisenbank Garrel vierteljährlich zum Frühstück und unternehmen im Sommer eine gemeinsame Fahrradtour.

„Die meisten Kunden werden sich heute bestimmt an eine gute und freundliche Bedienung und Beratung erinnern“, ist sich Hans Buschenlange, ehemaliger Bankleiter, sicher, auch wenn seine Tätigkeit als Leiter schon mehrere Jahre zurückliegt.

Die achtköpfige Runde um Josef Tegenkamp, Theo Bohmann, Hans Stevens, Hans Buschenlange, Marianne Vosmann, Theo Behrens, Klaus Otten und Gerd Brunemund fühlt sich wohl im Ruhestand und freut sich auf zwei weitere Mitarbeiter, die im nächsten Jahr ihre Runde erweitern werden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ein kleiner Junge wird zur wichtigsten Person in der biblischen Geschichte von der Speisung der 5000. Die Menschenmenge war Jesus gefolgt, um ihm zuzuhören. Keiner hatte an Proviant gedacht, nur der kleine Junge. Uneigennützig gibt er seinen Proviant weg. Das ist die Grundlage für die wunderbare Speisung durch Jesus.

Diese Bibelstelle wurde bei den Kinderbibeltagen bedacht. An zwei Tagen trafen sich 60 Kinder mit zehn Müttern. Nach einem kurzen Gottesdienst zum Beginn bastelten die Kinder Frühstücksbretter, bemalten eine Leinentasche, gingen auf eine Fantasiereise und lernten ein Lied. Außerdem trug jedes Kind zur Gestaltung eines großen Bildes mit dem Titel „Brot für die Welt“ bei.

Abschluss war eine Familienmesse. Dazu waren die Kinder eingeladen, ein Spielzeug mitzubringen, das ihnen wichtig ist. So sollte verdeutlicht werden, dass Spenden aus dem Überfluss nicht ausreichen. Die gesammelten Spielzeuge, Bücher und Kuscheltiere werden jetzt dem Café International in Garrel zur Verfügung gestellt, damit es an Flüchtlingskinder verteilt werden kann. Das Café bietet Flüchtlingsfamilien die Gelegenheit, sich im Johanneshaus mit anderen Flüchtlingen und Helfern zu treffen. Die Gottesdienstbesucher wurden nach der Eucharistiefeier auch beschenkt. Die Kinder hatten Brötchen gebacken, die nach der Feier an die Besucher der Kinderbibeltage verteilt wurden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.