• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg

Volleyball: Böseler melden sich im Titelkampf zurück

14.12.2010

LANDKREIS CLOPPENBURG Die Landesliga-Volleyballer der DJK Bösel haben sich eindrucksvoll im Titelkampf zurückgemeldet: Am Wochenende gewannen sie das Kreisderby gegen Blau Weiß Ramloh vor eigener Kulisse mit 3:0 und das Topspiel gegen den TuS Bloherfelde mit 3:1.

Männer, Landesliga I: DJK Bösel - BW Ramsloh 3:0 (25:20, 25:22, 25:23 in 25, 20, 22 Minuten). Zwar zeigten die Gastgeber keine überzeugende Leistung, aber das Team um Spielertrainer Christoph Rolfes war den Gästen immer einen kleinen Schritt voraus. Die gute Annahme um Libero Christian Flerlage setzte die Außenangreifer gut in Szene. Bösel gewann das erste Spiel des Tages in etwas mehr als einer Stunde mit 25:20, 25:22 und 25:23.

DJK Bösel - TuS Bloherfelde 3:1 (26:24, 18:25, 25:22, 25:21 in 23, 20, 24, 23 Minuten). Es entwickelte sich von Beginn an ein Spiel auf hohem Niveau. Die Gäste konnten Bösels Angriffe dank einer starken Feldabwehr immer wieder entschärfen und bereits verloren geglaubte Bälle ins Spiel zurückbringen. Aber nach 23 Minuten nutzte die DJK den ersten Satzball dank einer starke Angabe Markus Berssens zum 26:24.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im zweiten Satz setzten sich die Böseler zwar schnell mit 8:4 ab, verloren dann aber den Faden. Sie produzierten vier leichte Annahmefehler in Folge. Das Spiel kippte. Bloherfelde ging in Führung, baute diese aus und gewann Satz zwei verdient mit 25:18.

Doch die Böseler Herren ließen sich nicht verunsichern. Vom dritten Satz an liefen die Angriffe vermehrt über die starken Mittelblocker Josef Kurmann und Christian Hempen, die ihre Angriffe fast immer erfolgreich abschließen konnten.

Zudem wurde Diagonalangreifer Dennis Oltmann, der auch die Annahme stabilisierte, immer stärker. Zuspieler Thomas Butz konnte seine Bälle so variabel verteilen. Die Abwehr der Gäste bekam immer größere Probleme. Nachdem der dritte Satz mit 25:22 an Bösel gegangen war, verwandelten die Hausherren ihren zweiten Matchball im vierten Satz nach 90 Minuten Spielzeit zum 25:21.

DJK Bösel: Thomas Butz, Christoph Rolfes, Christian Hempen, Matthias Schöning, Dennis Oltmann, Markus Berssen, Christian Flerlage, Josef Kurmann.

Landesliga II: SC Melle 03 - TV Cloppenburg II 3:1 (25:17, 23:25, 25:22, 25:19). Die Cloppenburger lieferten ihre wohl schwächste Saisonleistung ab. Bis auf den starken Mittelblocker Markus Litau konnte keiner der Schützlinge von Trainer Mario Fräsdorf seine Normalform abrufen. Die Gäste brachten sich mit zahlreichen Konzentrationsfehlern um den durchaus möglichen Auswärtserfolg. „Unsere Leistung ging auf keine Kuhhaut. So wird es verdammt schwer, die Klasse zu halten“, sagte Fräsdorf.

Bezirksklasse: DJK Vechta II - VfL Löningen 1:3 (23:25, 20:25, 25:18, 19:25). Die Löninger haben ihre weiße Weste behalten. Allerdings hatte Trainer Martin Richter ausgerechnet im Spitzenspiel umstellen müssen. Schließlich hatte er Torsten Eck, Marc Kellermann und Mathis Dirks überhaupt nicht und Dietmar Linke nur eingeschränkt einsetzen können.

Die Löninger begannen – wenig überraschend – ein wenig verunsichert. Dennoch gelang es ihnen, einen 12:17-Rückstand aufzuholen und den Satz noch mit 25:23 zu gewinnen. Im zweiten Abschnitt nahm der VfL das Heft gleich zu Beginn in die Hand, auch Jugendspieler Max Schaper fügte sich nahtlos ins Team ein. Doch Mitte des dritten Satzes brach der VfL ein. Vechta eilte auf 15:9 davon und gewann den Satz 25:18.

Richter reagierte: Im vierten Satz stellte er um. Das zahlte sich aus. Löningen dominierte den Durchgang mit klaren Spielzügen und gewann das Spiel verdient.

Frauen, Landesliga III: VfL Löningen - TV Bremen-Walle 1875 3:1 (25:21, 25:15, 18:25, 25:15). Zwar waren einige Löninger Spielerinnen krank, doch das Team zeigte eine große Moral. Mit harten Aufschlägen und druckvollen Angriffen setzte der VfL die Gäste unter Druck. Im ersten Satz leisteten die Bremerinnen zwar erhebliche Gegenwehr – sie gingen sogar mit 20:16 in Führung –, aber der VfL steckte nicht auf, drehte das Spiel und gewann den Satz 25:21.

Im zweiten Satz agierte Löningen dominant. Die Annahme stand, und Hannah Krassen setzte die Angreiferinnen mit gut gestellten Pässen immer wieder in Szene. Anne Hölzen und Carina Ostermann punkteten mit spektakulären Schlägen. Löningen gewann den Satz mit 25:15.

Dann verschliefen die Löningerinnen den Beginn des dritten Durchgangs (0:5). Sie kämpften sich zwar wieder heran, ließen aber die Konstanz vermissen und verloren den Satz 18:25. Doch dann gaben sie wieder Gas. Mit einem 25:16-Erfolg im vierten Satz machten sie den Sack zu.

VfL Löningen - VfL Oythe II 1:3 (21:25, 25:15, 22:25, 20:25). Oythe war der erwartet starke Gegner. Die Gäste agierten mit Schnellangriffen über die Mitte und platzierten Schlägen über die Außenpositionen. Weil die Löninger Spielanlage ähnlich war, entwickelte sich ein spannendes Spiel.

Maria Götting punktete dank geschickter Tempowechsel. Zwar ging der erste Satz mit 25:21 noch an Oythe, doch Löningen wurde immer stärker. Der VfL gewann Satz zwei mit 25:15, verlor aber den hart umkämpften dritten Satz mit 22:25. Doch dann ließ die Kraft der Löningerinnen nach. Oythe zog davon und gewann das Spiel dank eines 25:20-Erfolgs im vierten Satz.

Doch die Löningerinnen hatten eine engagierte und gute Partie gezeigt und mit Oythe auf Augenhöhe gespielt. Das Ziel, einen der ersten drei Tabellenplätze zu belegen, ist so immer noch drin.

Bezirksklasse Oldenburg Süd: BV Neuscharrel - Fortuna Einen 3:0, BV Neuscharrel - Hansa Friesoythe 3:0. Erfolgreicher Spieltag für die zuvor sieglosen Neuscharrelerinnen. Dank der Siege haben sie ihre Ausgangsposition im Abstiegskampf verbessert.

Kreisliga Oldenburg Süd: TV Huntlosen - BV Varrelbusch II 3:0.

Kreisklasse Oldenburg Mitte: SF Wüsting II - VfL Löningen III 3:0, TV Jeddeloh II - TV Cloppenburg V 3:0.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.