• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg

CDU-Fraktion in Berlin

04.02.2015

Nach 15 Jahren ist die Leiterin des Cloppenburger Hauses der Senioren, Maria Albers, jetzt in den Ruhestand verabschiedet worden. Viel Lob, Dank und Anerkennung gab es von der Vorstandsvorsitzenden Elsbeth Südbeck, dem Ehrenvorsitzenden Hans Karl Jäger, vom Vorsitzenden des Bildungswerkes, Dr. Wolfgang Wiese, und Bildungswerk-Direktor Martin Kessens. Bei der Verabschiedung dabei waren auch Mitarbeiterinnen, der Förderverein, ehemalige Wegbegleiter und die Kinder des Waldkindergartens dabei, mit denen das Haus der Senioren in generationsübergreifenden Projekten eng verbunden ist. Darüber hinaus waren Überraschungsgäste aus Groningen gekommen, mit der dortigen Senioreninitiative besteht ein reger Austausch. Albers engagiert sich weiterhin ehrenamtlich im Entlastenden Dienst und bleibt so dem Haus der Senioren und dem Bildungswerk verbunden.

Der Zug Ambühren hat das Luftgewehr-Wanderpokalschießen des Schützenvereins „Gut Ziel“ gewonnen. Im 22. Wettkampf gewann das Team mit 980 von 1000 möglichen Ringen die Trophäe klar vor Stalförden (963), Bühren (951) und Schmertheim (935). In die Wertung kamen pro Zug zehn Schützen. Präsident Reinhold Abeln freute sich über die gute Beteiligung. Er bedankte sich bei den Schießmeistern Heinrich Scherbring und Christoph Mählmann für den reibungslosen Ablauf. Die Ergebnisse der Einzelwertung, die gleichzeitig ein Bestandteil der Vereinsmeisterschaft sind, konnten sich sehenlassen. Die Orden und Pokale überreichte König Heinz Tellmann vom Zug Schmertheim. Der erste Platz der Jugendklasse ging an Florian Westerkamp mit 97 Ringen vom Zug Ambühren. Im Einzelwettbewerb der Damen sicherte sich Monika Westerkamp (Ambühren) mit 100 Ringen den ersten Platz vor Monika Bahlmann (Stalförden, 98) und Nicole Meyer (Ambühren, 97). In der Herrenklasse konnte der Sieger erst durch eine Zehntelwertung ermittelt werden. Es gewann Ludger Meyer (Stalförden) vor Albert Kosig (Ambühren) und Albert Wewer (Ambühren/alle 99 Ringe).

Eine dreitägige politische Bildungsreise mit dem Schwerpunktthema „Demografischer Wandel“ hat jetzt die CDU-Kreistagsfraktion in die Bundeshauptstadt Berlin geführt. Als Gäste konnte Fraktionsvorsitzender Hermann Schröer auch die Partner der Fraktionsmitglieder sowie Landrat Johann Wimberg, Ersten Kreisrat Ludger Frische und Dezernent Neidhart Varnhorn begrüßen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das Vortragsprogramm war in Zusammenarbeit mit der Konrad-Adenauer-Stiftung und dem Hermann-Ehlers-Bildungswerk Weser-Ems organisiert worden, dessen Leiter Reinhard Wessel die Gruppe vor Ort betreute. Darüber hinaus wurde die Gruppe durch das Reichstagsgebäude geführt. Der Bundestagsabgeordnete Franz-Josef Holzenkamp (Emstek), der auch Vorsitzender der Arbeitsgruppe Ernährung und Landwirtschaft der CDU/CSU-Fraktion ist, diskutierte mit den Kreispolitikern Themen der regionalen Politik.

Außerdem bestand Gelegenheit zur Teilnahme an einer Plenarsitzung. Aktuell debattierte der Bundestag über die Irak-Mission.

Beeindruckt zeigten sich der CDU-Politiker von der Ausstellung im Tränenpalast am Bahnhof Friedrichsstadt. Anhand zeitgeschichtlicher Dokumente konnten sie in der ehemaligen Grenzübergangsstelle für die Ausreise von Ost- nach Westberlin nachvollziehen, wie stark sich die deutsche Teilung seinerzeit auf das persönliche Leben der Menschen ausgewirkt hatte. Einer der Höhepunkte war für die Teilnehmer das Gespräch mit dem CDU-Generalsekretär Dr. Peter Tauber in der CDU-Bundesgeschäftsstelle im Konrad-Adenauer-Haus.

Seit 20 Jahren ist Ursula Röhrs in der Geschäftsstelle des CDU-Kreisverbandes beschäftigt. In einer kleinen Feierstunde gratulierten der stellvertretende Kreisvorsitzende Hermann Schröer und Kreisgeschäftsführer Bernhard Hackstedt der Jubilarin.

Der Kohlkaiser des zweiten Zuges im Bürgerschützenverein Cloppenburg, Erwin Tiemann, hat jetzt abgedankt. Beim diesjährigen Kohlessen in der Stadthalle, zu dem Zugführer Ludger Künnen jetzt rund 90 Gäste begrüßte, wurde Thomas Dahmen zum neuen Kohlkönig gekürt. Dieser erwählte seine Lebensgefährtin Sanja Fritsch zu seiner Königin. Danach wurde mit DJ Mike ein rauschendes Fest gefeiert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.