• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg

Dank und Anerkennung

24.01.2019

Für 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Katholischen Büchereien in Friesoythe und Altenoythe fand ein Ausflug der besonderen Art statt. Das Bischöfliche Münstersche Offizialat Vechta hatte alle in der Katholischen Büchereiarbeit Tätigen zu einem kostenlosen Kinonachmittag nach Vechta eingeladen. Ein großer Kinosaal wurde für die rund 200 Büchereimitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem gesamten Oldenburgischen Teil des Bistums Münster angemietet.

Auf dem Programm stand der Film „Ex Libris“ des preisgekrönten Dokumentarfilmers Frederick Wiseman. Darin wird die Arbeit der New York Public Library beschrieben, die mit über 51 Millionen Medien eine der größten Bibliotheken der Welt ist. Die 1911 eröffnete Einrichtung ist nicht nur ein altehrwürdiges Archiv des Wissens, Sammelns und Bewahrens von Informationen, sondern erfindet sich immer wieder neu als ein Ort, an dem es vor allem um Menschen geht und darum, sie mit Kultur in jeglicher Form in Kontakt zu bringen.

Mit dieser Aktion bedankte sich das Offizialat Vechta bei allen in der Büchereiarbeit Tätigen für ihren engagierten Einsatz.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die DRK Bereitschaft Markhausen veranstaltet seit vielen Jahrzehnten Blutspendetermine. Die Betreuung und Information der Spender während der Aktionen erfolgt durch Helfer aus Markhausen. Die eigentliche Spende wird durch ein Team des DRK Blutspendedienstes abgenommen. Nach der Blutspende gibt es stets einen Imbiss, der vor Ort zubereitet wird. „Es gibt immer abwechselnde Gerichte und die Spender sind immer sehr zufrieden, und es gibt viel Lob für unsere Küche“, sagte Markus Willenborg, stellvertretender Bereitschaftsleiter der DRK Bereitschaft Markhausen.

Die Zubereitung der Speisen erfolgt seit vielen Jahren durch ein eingespieltes Küchenteam – „unsere Blutspendedamen“, so Willenborg. Sie übernehmen Planung, Einkauf, Zubereitung und Service. Zwei dieser „Blutspendedamen“ sind jetzt aus dem aktiven Dienst im Team verabschiedet worden. Luzie Kuper war fast 50 Jahre dabei, Adele Norrenbrock war 39 Jahre dabei.

Die stellvertretende Bereitschaftsleiterin Anna Lampe blickte in einer Feierstunde zurück auf die vielen Jahre Einsatz. Sie betonte noch einmal die Wichtigkeit der Blutspende, und das hierdurch viele Leben gerettet werden konnten und immer noch können. Alle Spender und Helfer haben ihren Anteil daran.

Anna Lampe bedankte sich besonders bei Kuper und Norrenbrock für die jahrzehntelange ehrenamtliche Arbeit der beiden und überreichte ein Präsent.

Die St. Johannes Schützenbruderschaft Markhausen feierte im Dorfgemeinschaftshaus mit ihrem Königspaar Stefan und Nicole Schmidt, deren Throngefolge, sowie zahlreichen Gästen ihren diesjährigen Winterball. Nach dem feierlichen Einzug des Königspaares und einem gemeinsamen Essen war ein Höhepunkt der Veranstaltung die Bekanntgabe der Pokalgewinner des im November und Dezember durchgeführten Damen- und Herrenpokalschießen der Kompanien. Das Königspaar überreichte die Wanderpokale an die Vertreter der Kompanien, sowie Orden an die Vereins- und Kompaniemeister.

Bei den Damen siegte die 7. Kompanie Neumarkhausen mit 930 Ringen vor der 2. Kompanie (914 Ringe) und der 6. Kompanie (908 Ringe). Beste Schützin aller Kompanien und damit Vereinsmeisterin wurde mit 98 Ringen Marina Beckmann aus der 6. Kompanie. Bei den Herren siegte ebenfalls die 7. Kompanie mit 938 Ringen vor der 4. Kompanie (917 Ringe) und der 1. Kompanie (910 Ringe). Vereinsmeister bei den Herren wurde mit 98 Ringen Markus Schlangen aus der 7. Kompanie.

Ein weiterer Höhepunkt war die Ehrung langjähriger Mitglieder. Der stellvertretende Brudermeister Markus Schlangen konnte zusammen mit dem Königspaar 13 Mitglieder für 25-jährige Mitgliedschaft und elf Mitglieder für mittlerweile 50-jährige Mitgliedschaft mit Ehrennadeln auszeichnen. Nach den Ehrungen eröffnete das Königspaar dann mit einem Ehrentanz den Ball der Markhäuser Schützen.


Mehr Infos unter   www.drk-blutspende.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.