• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg

Das schlechte Gewissen

07.11.2015

Ein schlechtes Gewissen, Scham und Schuldgefühle sind für viele Frauen ständige Begleiter. Ohne Rücksicht auf sich selbst wird geschuftet, doch am Ende scheint die Leistung nie auszureichen. Wie der Ausweg aus einer solchen Denk- und Lebensweise aussehen kann, das erklärte kürzlich im Hotel Niehaus in Barßel Maike Carls den Mitgliedern des Landfrauenvereins Barßel. Die Diplom-Pädagogin für Erwachsenenbildung stammt aus Reepsholt (Ostfriesland) und hielt bei ihrem Vortrag „Das ewig schlechte Gewissen der Frauen“ nicht nur wertvolle Tipps, sondern auch eine große Portion Humor parat. Mit von der Partie war natürlich auch Schweinehund Günther, eine Handpuppe mit einem Schweine- und einem Hundekopf. Günther lockt Maike regelmäßig mit den Worten „Bring Chips und Weißwein mit!“ auf die Couch. Dass sie sich eigentlich einen Salat machen, das herrliche Wetter bei einem Spaziergang genießen und E-Mails beantworten wollte, ist dann schnell vergessen. „Aber inzwischen schätze ich Günther. Er sorgt dafür, dass ich Pausen mache“, erzählte Maike Carls von ihrer neuen Sicht auf die Dinge. Dass das nicht immer so war, überraschte die Landfrauen nicht im Geringsten. Früher ging die Rednerin nach eigener Aussage im „50-Euro-Gang“, also mit sehr gebückter Körperhaltung und einem „Essig-Abschmecker-Gesicht“, durch das Leben. Eine der besten Waffen gegen das schlechte Gewissen: Humor. Mit ihrer offenen und selbstironischen Art kam die Kommunikationstrainerin sehr gut bei den Landfrauen an. Die humorvolle, erfrischende Referentin erntete tosenden Applaus. Anneliese Schimming vom Vorstand dankte Maike Carls für ihren kurzweiligen, humorvollen Vortrag. „Ich denke, da können wir uns alle irgendwo wiederfinden“, erklärte Anneliese Schimming. am Ende.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.