• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg

Fleißige Dwergter Bürger gestalten Kapellenvorplatz neu

28.02.2019

Dwergte „Das Jugendheim oder Dorfgemeinschaftshaus Dwergte mit angeschlossener Kapelle ist der zentrale Treffpunkt für alle Gruppen und Generationen im Ort, die hier ihre regelmäßigen Treffen, Versammlungen, Feiern oder Theateraufführungen durchführen.“ So begründet der Verein Feriendorf Dwergte mit seinem Vorsitzenden Benjamin Budde die Initiative, den Mittelpunkt des Feriendorfs neu zu gestalten. Viele ehrenamtliche Helfer sind jetzt an jedem Wochenende aktiv, das alte Pflaster des Kapellenvorplatzes aufzunehmen, das Gelände neu zu pflastern, eine Terrasse neu zu gestalten und eine Terrassenüberdachung zu schaffen.

Neben der Pflasterung des 700 Quadratmeter großen Kapellenvorplatzes, der zurzeit überwiegend ungepflastert ist, soll eine Rasenfläche neu angelegt werden. Der Platz soll durch eine Buchenhecke zur Hauptstraße hin eingefasst werden, wodurch sich eine einheitliche Gestaltung in der Ortsmitte erreichen lässt.

Die neue Terrasse im Eingangsbereich soll eine Überdachung (etwa elf mal fünf Meter) mit Aufstellgelegenheiten für eine kleinere Bühne, ein Podest oder einen Altar erhalten. Zudem sollen auch die Außentüren des Gebäudes ausgetauscht werden. Neue Sitzgruppen sollen die Kommunikation der Dorfbewohner fördern und die Besucher des Feriendorfes sowie die vielen auch überregionalen Radler zur Rast einladen. „Nun können der Gottesdienst zu Peiterbult, das Sommerfest des Schützenvereins oder der traditionsreiche Dwergter Feiertag witterungsunabhängiger draußen gestaltet werden“, freut sich Budde.

Trotz der enormen Eigenleistung – 500 Stunden ehrenamtlicher Arbeit sind kalkuliert – sind weitere Eigenmittel erforderlich, auch wenn sich der Landkreis Cloppenburg und die Gemeinde Molbergen mit jeweils 9850 Euro € an den Gesamtkosten von 39 400 Euro beteiligen.

Auch der Spielplatz an der Straße Zum Dwergter Meer, dem Jugendheim direkt gegenüber, soll erneuert und attraktiver gemacht werden. Aus Leader-Fördermitteln und Mitteln der Gemeinde Molbergen (je 50 Prozent) sollen hier 70 000 Euro investiert werden, um zum Beispiel eine Spiel- und Kletterkombination als Hauptelement, ein Spielhaus, eine Vogelnest-Schaukel, eine Seilbahn und eine Turnstangenkombination aufzubauen. Ergänzt werden diese Elemente durch einen gepflasterten Rundweg, der auch als Bobbycar- oder Skateboard-Strecke genutzt werden kann. So könne, da in Dwergte kein weiterer Spielplatz existiere, das wohnortnahe Spielplatz- und Freizeitangebot erweitert werden.

Die Gemeinde Molbergen wird ihren Anteil von 35000 Euro € wohl in der Ratssitzung am 4. März beschließen, so dass die Realisierung noch im Frühjahr erfolgen kann.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.