• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg

Ehren und Informieren

22.01.2014

Eine große Überraschung wurde dem Bewohner Heinrich Schütte des Seniorenzentrums Altenoythe „Haus am Pastorenbusch“ zu Teil. Der Vorstand des Heimatvereins Altenoythe hatte sich angesagt, um Schütte für 25 Jahre Mitgliedschaft und ehrenamtliche Arbeit zu danken. In ihrer Laudatio erinnerten Peter Wiesner und Heinrich Rammler vom Vorstand des Heimatvereins an seine vielen ehrenamtlichen Aufgaben, unter anderem als Bauleiter beim Schafstall Altenoythe, die Schütte mit großem Pflichtbewusstsein ausübte. „Heinrich war immer und überall zur Stelle, wo er gebraucht wurde“, so Peter Wiesner.

Schütte wurde eine Ehrenurkunde und eine Ausgabe des Vereinshefts „Dit und Dat“ überreicht (ovales Bild), die einmal im Jahr vom Heimatverein herausgegeben wird. Später saßen die Männer noch in einer gemütlichen Runde zusammen und tauschten Erinnerungen aus.

Der Saal in der Wassermühle in Friesoythe war gefüllt mit 90 Schülerinnen und Schülern des beruflichen Gymnasiums Wirtschaft. Sie nahmen an dem diesjährigen Expertenabend zum Thema „Fakten zur Arbeitslosigkeit im Oldenburger Münsterland“ teil, zu dem Eko Trei, Mitglied der Schulleitung der BBS Friesoythe, und die Lehrer für das Fach Volkswirtschaft eingeladen hatten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Neben dem vermittelten Wissen aus dem Unterricht, soll dieser Expertenabend dazu beitragen, Verknüpfungen zwischen Theorie und Praxis herzustellen und die Schüler auf das Schwerpunktthema für das Abitur zusätzlich vorzubereiten“, sagte Trei.

Nachdem Trei die anwesenden Fachlehrer und Schüler begrüßt hatte, schilderte Norbert Nüsse, Bereichsleiter der Agentur für Arbeit in Vechta, die Entwicklung der Arbeitslosenzahlen sowie die zukünftigen Trends in der Arbeitsmarktpolitik.

Die Zukunft der anwesenden Schülerinnen und Schüler beschrieb er mit Megatrends des Arbeitsmarktes 2020: „Der Fachkräftebedarf ist sowohl im Handwerk (insbesondere im Elektrohandwerk, Metallbau und Bauhandwerk) und Maschinenbau als auch in der Ernährungsindustrie oder in der Alten- und Krankenpflege enorm.“

Damit verbunden sind auch der demografische Wandel sowie die sich ändernde Arbeitswelt, die immer mobiler und flexibler wird. Diese und weitere Megatrends, wie beispielsweise international agierende Märkte oder der Wandel hin zur Wissensgesellschaft, werden auch in Friesoythe Einzug halten.

Einen Erste-Hilfe–Kursus mit dem Schwerpunkt Kinder und Jugendliche absolvierten kürzlich alle 20 Mitarbeiterinnen des Kindergartens Piccolino in Altenoythe. Bei der Tagesfortbildung frischten sie ihr Wissen über stabile Seitenlage, Herz-Lungen-Wiederbelebung und die Benutzung eines Defibrillators auf. In Zweierteams führten sie die Übungen praxisorientiert aus. Zudem erfuhren sie, was bei epileptischen Anfällen, Lebensmittelunverträglichkeiten oder Knochenbrüchen zu tun ist.

Das DRK Friesoythe ehrte jüngst auf dem Blutspendetermin Spender für ihre 75. oder 50. Spende. Ralf Hagen und Heinrich Raker haben bereits 75 Mal gespendet, Stefan Norrenbrock 50 Mal. An diesem Mittwoch, 22. Januar, führt das DRK von 16.30 bis 20.30 Uhr einen weiteren Blutspendetermin in der Realschule, Dr. Niermann-Straße 10, durch.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.