• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg

Ehrenamtlich unterwegs

06.04.2016

Viele freiwillige Helfer haben am vergangenen Wochenende einen großen Hausputz in der Natur und im Ort Harkebrügge gemacht. Zu der Säuberungsaktion hatte der Aktiv-Kreis Harkebrügge aufgerufen. Über die gute Resonanz freute sich Organisator Heinrich Block vom Aktiv-Kreis.

In mehreren Gruppen hatte man sich in der Ortschaft verteilt, um in rund drei Stunden einen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten. Damit habe man beim Aktiv-Kreis Harkebrügge nicht gerechnet. „Doch die Arbeit hat sich gelohnt. Es wurde eine Menge Unrat und Müller eingesammelt. Zahlreich blaue Säcke wurden gefüllt. Schnell waren die Müllsäcke voll und der Traktor-Anhänger mit alten Autoreifen, Benzinkanister, alten Fahrrädern oder Klappstühlen gefüllt.

Schon seit Jahren beteiligen sich auch die Waidmänner an der Säuberungsaktion in Harkebrügge. Viele Menschen benutzten die Landschaft als Müllkippe, was bei den Helfern für Kopfschütteln sorgte. „Es ist schlimm, was die Leute so wegwerfen“, so die einhellige Meinung der vielen Freiwilligen. Zum Abschluss des Umwelttages in Harkebrügge gab es für alle Helfer eine Stärkung mit Getränken und Grillwurst.

Gegenüber den Vorjahren war weniger Müll angefallen. Man scheint umweltfreundlicher geworden zu sein“, zog Heinrich Block ein positives Fazit der Aktion in Harkebrügge.

Zum politischen Frühschoppen unter dem Motto „Kommunalpolitik, wie geht das...“ hatte der SPD Ortsverein Barßel alle Interessierten eingeladen. Die Vorsitzende des SPD-Ortsvereins, Judith Vey-Höwener, konnte in der Reekenfelder Mehrzweckhalle Gäste aus allen Ortsteilen der Gemeinde begrüßen. Fraktionsvorsitzende Ursula Nüdling berichtete von den Abläufen in der Kommunalpolitik und Bürgermeister Nils Anhuth machte deutlich, wie wichtig es ihm sei, dass alle Ortsteile im Gemeinderat vertreten sind. Die Fragen der Gäste waren sehr vielseitig. Besonders freute es Vey-Höwener, dass auf der Veranstaltung sowohl neue Mitglieder als auch Kandidaten für die Kommunalwahl gewonnen werden konnten. Die SPD werde in Barßel zur Kommunalwahl wieder mit engagierten und kompetenten Kandidatinnen und Kandidaten antreten, heißt es von Seiten der SPD.

Wer Interesse hat, bei der Kommunalwahl zu kandidieren und sich in einem persönlichen Gespräch über die Arbeit im Gemeinderat informieren möchte, darf sich gerne an die Vorsitzende des Ortsvereins unter Telefon   04499/919105 oder die Fraktionsvorsitzende unter Telefon   04499/8720 wenden, teilt die SPD mit.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.