• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg

Ehrung und Spenden

29.06.2018

Als langjährige Tradition stiftet die KLJB Thüle jährlich einen Teil der Einnahmen für den guten Zweck. Diese Aufgabe versteht sich aus dem Leitmotiv aller Landjugenden, der Stärkung der ländlichen Gemeinschaft. Seit einigen Jahren stehen dabei vorrangig Thüler Organisationen und Projekte im Fokus. Nachdem zuletzt Dinge wie Messdienergewänder oder eine neue Tischtennisplatte für die Grundschule angeschafft wurden, geht die Spende in diesem Jahr an den St.-Martin-Kindergarten in Thüle, der gerade sein 25-jähriges Bestehen feiert. Außerdem ist der Ausbau zu einem altersübergreifenden Kindergarten für Kinder von eins bis sechs Jahren geplant. „Da kann neues Spielzeug sicherlich nicht schaden“, betonte KLJB-Vorsitzender Frank Bünnemeyer.

Die Kinder freuten sich über viele neue Spielsachen, die die Landjugendlichen ihnen jetzt übergaben. Das benötigte Kleingeld für solche Charity-Aktionen haben die Landjugendlichen über das Jahr hinweg meist hart erarbeitet. Als Dankeschön fürs Einsammeln der Tannenbäume oder Entfernen von Sträuchern nimmt die KLJB kleine Spenden in Empfang. Hiervon können wiederum eigenen Aktionen im Sinne der Jugendarbeit oder aber Investitionen in die Thüler Zukunft wie diese finanziert werden. Die KLJB hofft also auch im nächsten Jahr auf eine prächtige Unterstützung seitens der Thüler.

Für ihre erfolgreiche Teilnahme bei den Special Olympics Deutschland 2018 in Kiel sind am Dienstag die Athleten aus dem Stadtgebiet Friesoythe im Rathaus geehrt worden. Bürgermeister Sven Stratmann überreichte den erfolgreichen Sportlern aus der Sozialen Arbeitsstätte Altenoythe jeweils eine Glückwunschurkunde und eine der neuen Stadt-Tassen – gefüllt mit süßen Leckereien.

Die sechs Athleten traten bei den Special Olympics vom 14. bis 18. Mai im Fußball und Tischtennis an. Zuvor hatten sie sich über den regionalen Vorentscheid in Hildesheim und Hannover für den nationalen Wettbewerb mit insgesamt 4600 Teilnehmern qualifiziert. Jan Kruse und Thilo Wessel erspielten sich bei den Special Olympics in Kiel im Tischtennis jeweils die Silbermedaille, Günther Möller und Frank Holtmann belegten jeweils den sechsten Platz. Begleitet wurden sie von ihrem Trainer Ingo Wilkens. Die Fußballer Marco Laing, Waldemar Bosauer und Eugen Ladner verpassten mit ihrer Mannschaft nur knapp die Bronzemedaille und erreichten schließlich den vierten Platz. Betreut wurden sie vom Trainergespann Thomas Schlump und Gerd Dröge.

„Ich möchte Euch meine herzlichen Glückwünsche aussprechen für Eure Teilnahme bei den Special Olympics Deutschland und mich bedanken, dass Ihr die Stadt Frie­soythe so gut vertreten habt. Wir sind stolz auf Euch!“, sagte Bürgermeister Stratmann. Das Erreichte sei „ein großer Erfolg. Wir sind sehr zufrieden“, betonte Tischtennis-Trainer Wilkens. Unabhängig von den Platzierungen freue er sich sehr, dass alle ihre Leistung abgerufen hätten. „Alle haben mit vollem Einsatz und Ehrgeiz gespielt.“

„Es ist eine besondere Ehre, da mitzufahren“, betonte Silbermedaillen-Gewinner Kruse, der in der Vergangenheit auch schon mal mit Gold von den Special Olympics zurückgekehrt war. Auch in diesem Jahr stand er im Tischtennis kurz davor.

Alle vier Jahre findet die Veranstaltung statt. Die nächsthöhere Ebene sind die Special Olympics Weltsommerspiele, die vom 14. bis 21. März 2019 in den Vereinigten Arabischen Emiraten (Abu Dhabi) ausgetragen werden.

Jedes Kind in Friesoythe soll schöne Ferien haben. Genau aus dem Grund hat der Friesoyther Verein „Jedem Kind eine Chance“ (Jekieicha) die gleichnamige Aktion ins Leben gerufen, in der die Vereinsmitglieder bedürftigen Kindern schöne Tage in den Ferien ermöglichen. Um diese Aktion zu unterstützen, hat jetzt der Lions-Club Cloppenburg-Soeste im katholischen Kindergarten Don Bosco den Vereinsmitgliedern von Jekieicha eine Spende in Höhe von 2500 Euro übergeben. Präsident Michael Kramer und Vizepräsident Otto Behrens übergaben den symbolischen Scheck.

„Wir freuen uns riesig. Mit dem Geld können wir Kindern helfen, die in den Sommerferien sonst gar nichts Besonderes erleben würden“, sagte die zweite Vorsitzende Gaby Tepe, die zusammen mit Hermann Reiners, Bernd Wichmann und Aloys Lübbers im Namen des Vorstandes von Jekieicha die Spende entgegennahm. Mit der Aktion „Jedem Kind schöne Ferien“ organisiert der Verein zum Beispiel Ausflüge in den Tier- und Freizeitpark Thüle oder kauft bedürftigen Kinder Freikarten für die Schwimmbäder in Friesoythe und Edewecht. Dabei arbeitet der Verein eng mit der Stadtjugendpflege Friesoythe oder anderen sozialen Einrichtungen zusammen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.